Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Massenschlägerei in Oberfranken – Kripo ermittelt wegen versuchten Totschlags

Zu einer Massenschlägerei ist es in der Nacht auf Samstag (29.5.2021) in Bamberg gekommen. Nun ermittelt die Kripo wegen versuchten Totschlags.

Massenschlägerei in Bamberg. Es kommt zu einem Fußtritt gegen den Kopf eines Mannes. Nun ermittelt die Kripo wegen versuchten Totschlags. Bei einem Streit um ein Mädchen ist ein Jugendlicher mit einem Messer auf seinen Kontrahenten losgegangen.

Anzeige
AD easyApotheke Bayreuth

Massenschlägerei in Oberfranken – versuchter Totschlag nach Tritt gegen den Kopf

Eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen beschäftigte die Polizisten aus Bamberg am frühen Samstagmorgen am Grünen Markt. Nach der Massenschlägerei ermitteln die Beamten nun gegen eine unbekannte Person wegen versuchten Totschlags.

Wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitteilt, kam es gegen 0:40 Uhr kam es zu einer Massenschlägerei zwischen etwa 14 Personen in der Bamberger Innenstadt. Dabei wurde ein 19-Jähriger niedergeschlagen und von einem Unbekannten mit dem Fuß gegen den Kopf getreten. Der Mann kam zur Versorgung seiner Kopfplatzwunde in ein Krankenhaus. Alle anderen Beteiligten waren bei Eintreffen der Polizisten bereits geflüchtet.

Zwei weitere Personen, die an der Auseinandersetzung beteiligt waren und Verletzungen davon trugen, gingen selbständig ins Krankenhaus.

In den letzten Wochen war wiederholt die Untere Brücke Ort verbotener Treffen und einer Schlägerei.

Wer kann Hinweise zur Massenschlägerei in Bamberg geben?

Die Kriminalpolizei Bamberg hat nach der Massenschlägerei die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die die Auseinandersetzung zwischen den Personen am Grünen Markt beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion