Verbrechen

Messerangriff in Bäckerei in Oberfranken: Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung

Am Troppauplatz in Bamberg hat ein Betrunkener einen Kunden einer Bäckerei mit einem Messer angegriffen. Die Polizei ermittelt nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Ein Betrunkener hat in einer Bamberger Bäckerei am Troppauplatz auf einen Kunden mit einem Messer eingestochen. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchter Tötung. In Bayreuth ermittelt die Polizei aktuell wegen eines Tötungsdelikts. Vergangene Woche haben Passanten eine Leiche gefunden.

Bamberg: Kunde in Bäckerei mit Messer angegriffen

Mit einem Messer verletzte ein 59-Jähriger am frühen Montagmorgen (24. August 2020) einen Kunden in einer Bäckereifiliale im Bamberger Nord-Osten. Polizisten nahmen den Tatverdächtigen vor Ort fest. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Bamberg.

Nach bisherigen Erkenntnissen hielt sich der 58-jährige Kunde kurz nach 6 Uhr in der Bäckerei in der Straße „Troppauplatz“ auf, als er unvermittelt einen Stich am Körper bemerkte.

Angreifer kann in Bamberg festgenommen werden

Ein Unbekannter hatte den Kunden mit einem Messer angegriffen. Angestellte wählten daraufhin den Notruf. Polizeibeamte nahmen den stark alkoholisierten 59-jährigen Mann mit Unterstützung eines Zeugen fest.

Weitere Polizisten kümmerten sich bis zum Eintreffen des Notarztes um den Verletzten. Rettungskräfte brachten ihn anschließend in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei Bamberg nahm in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bamberg die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes vor Ort auf.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion