Zuletzt aktualisiert am

Polizeibericht

Mit Rollkragenpulli statt Mundschutz in Oberfranken eingekauft – Mann wird angezeigt

Mann in Oberfranken vergisst Mund- und Nasenschutz und verwendet Rollkragenpullover. Das war nach Angaben der dortigen Polizei allerdings nicht geeignet.

Mann in Oberfranken vergisst Mund- und Nasenschutz und verwendet Rollkragenpullover. Das war nach Angaben der dortigen Polizei allerdings nicht geeignet. Welche Strafen bei Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkungen oder dem fehlenden Mundschutz drohen, finden Sie hier.

Anzeige
AD - Regierung von Oberfranken - Stellenangebot

Mund- und Nasenschutz in Bad Staffelstein vergessen

Am Samstagmittag (2. Mai 2020) wollte ein 58-Jähriger in einen Getränkemarkt in Bad Staffelstein. Hierbei vergaß er nach Angaben der Polizei den ordnungsgemäßen Mund- und Nasenschutz, weswegen er beim Betreten provisorisch seinen Rollkragenpullover hochzog.

Im Markt rutsche der Rollkragen dann nach unten und der Mund-Nasen-Bereich war völlig frei. Aufgrund der Nichtbeachtung der vorgegebenen Schutzvorschrift erhält er nun einen Anzeige.

Ohne Mund- und Nasenschutz in Einkaufsmarkt unterwegs

Wie die Polizei weiter berichtet, sei bereits am Donnerstagnachmittag eine 60-Jährige in einem Einkaufsmarkt in der Lichtenfelser Straße in Bad Staffelstein ohne den erforderlichen Mund-Nasen-Schutz unterwegs gewesen. Sie erhält ebenfalls eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. Mundschutz selber nähen – hier geht’s zur Anleitung.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion