Schulbus zwischen Pegnitz und Trockau mit Unfall

Mit Vollgas in Zaun gerast: 55-Jähriger verwechselt Bremse und Gas

Zuletzt aktualisiert am

Ein 55-Jähriger verwechselt das Gaspedal mit der Bremse. Bei Gattendorf fährt ein Autofahrer unter dem Einfluss von THC und Kokain. In Coburg sprengten Unbekannte einen Zigarettenautomaten.

Mit Vollgas in Zaun gerast

Als ein 55-Jähriger in den frühen Morgenstunden am Friedrich-Ebert-Platz in Selbitz einem Tier ausweichen wollte, erwischte er, wie die Polizei vermutet das Gastpedal anstatt der Bremse. Dann rauschte er mit Vollgas über einen Betonsockel in einen Zaun. Bei dem Ausweichmanöver wurde der Mann leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.

THC und Kokain im Blut

Sonntagnacht kontrollierten die Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb auf der A93 bei Gattendorf einen Pkw mit polnischer Zulassung. Da sich der 29-jährige Fahrer auffällig verhielt, testeten die Beamten ihn auf Drogen. Das Ergebnis bestätigte den Verdacht der Beamten. Der Test verlief positiv auf THC und Kokain. In Folge dessen musste sich der Fahrer einer Blutentnahme im Klinikum unterziehen. Anschließend fuhr die Beifahrerin weiter. Der Fahrer wurde angezeigt und muss nun mit einer Geldbuße und einem Fahrverbot rechnen.

Zigarettenautomat gesprengt

In der Nacht zum Sonntag sprengten Unbekannte einen Zigarettenautomaten in Coburg. Unweit des dortigen Flugplatzes “Zur Brandensteinsebene” sprengten die Täter auf bislang unbekannte Art und Weise den Automaten, der dabei vollständig zerstörte wurde. Anschließend nahmen sie die verstreuten Zigarettenschachteln im Wert von mehreren hundert Euro an sich und entkamen.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf zirka 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen und sucht auch nach Zeugen.

In Bayreuth haben Grafitti-Sprayer das Gebäude der Deutschen Bank in der Bahnhofstraße besprüht.