Zuletzt aktualisiert am

Polizeibericht

Nachbarn melden „regen Personenverkehr“: Frau in Franken festgenommen

Trotz Ausgangsbeschränkung soll bei einer Frau in Franken „reger Personenverkehr“ geherrscht haben. Die Nachbarn meldeten das der Polizei.

Am Dienstagabend (14.4.2020) hat die Polizei in Unterfranken bei einer Kontrolle anlässlich der Corona-Pandemie in einer Wohnung in Volkach Entdeckungen gemacht. Gegen die Bewohnerin, eine 34-jährige Frau, werde nun ermittelt. Diese Bußgelder drohen bei einem Verstoß gegen die Ausgangsbeschränkungen in Bayern.

Anzeige

Trotz Ausgangsbeschränkungen: Nachbarn melden „regen Personenverkehr“

Kurz vor 19 Uhr standen Beamte eines Unterstützungskommandos der Bayerischen Bereitschaftspolizei vor der Tür der 34-Jährigen. Zuvor war ein Hinweis eingegangen, dass in der Wohnung der Frau trotz der aktuellen Ausgangsbeschränkungen „reger Personenverkehr herrschen würde“, teilt die Polizei mit.

Neben der Wohnungsinhaberin befand sich nach Angaben der Polizei auch ihr nicht aus demselben Hausstand stammender Ex-Lebensgefährte vor Ort. In der Wohnung entdeckten die Beamten schließlich rund 100 Gramm Amphetamin sowie geringe Mengen anderer Drogen: beispielsweise Crystal, Ecstasy, Marihuana und Haschisch.

Verdacht des Drogenhandels in Volkach

Sämtliche Betäubungsmittel wurden von der Polizei sichergestellt. Die Beamten nahmen die Wohnungsinhaberin vorläufig fest und brachten sie zur Dienststelle, wo sie die Nacht zum Mittwoch (15.4.2020) in einer Haftzelle verbrachte.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde die Beschuldigte am Mittwochvormittag wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft wegen des dringenden Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Darüber hinaus wurden die 34-Jährige und ihr Ex-Lebensgefährte wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion