Notruf eines Rollerfahrers erfordert Suche mit Hubschrauber

Rehau. Am Mittwochnachmittag hat ein Mann aus Rehau über den Notruf die Polizei alarmiert. Er sei gestürzt und brauche Hilfe. Zur Suche wurde ein Hubschrauber angefordert.

Gegen 15 Uhr rief ein 60-jähriger Mann aus Rehau über Notruf bei der Einsatzzentrale in Bayreuth an und teilte mit, dass er mit seinem Roller im Wald gestürzt sei. Er konnte jedoch bei dem fast einstündigen Notruf nicht die Örtlichkeit nennen, wo er sich befand. Eine Streife der Polizei Rehau wurde von einem Polizeihubschrauber bei der Suche nach dem Verunfallten unterstützt.

Gegen 18 Uhr konnte der Mann zuhause angetroffen werden. Es war auch schnell der Grund seiner offensichtlichen Orientierungslosigkeit gefunden. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von 2,36 Promille. Es schloss sich eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins an.