Polizei durchsucht Studentenwohnung: 20-Jähriger flüchtet und muss von Beamten gefesselt werden

Zuletzt aktualisiert am

Am frühen Samstagmorgen (8. Februar 2020) ist es in einer Studentenwohnung zu einem Polizeieinsatz gekommen.

20-Jähriger flüchtet nach Durchsuchung über Balkon

Gegen 0:30 Uhr wurde aus einem Fenster einer Studentenwohnung in der Fabrikzeile in Hof Marihuanageruch wahrgenommen. Als die Polizei im Anschluss das Zimmer überprüfte, wurde nach mehrmaligem Klingeln und Klopfen auch geöffnet. Es befanden sich mehrere junge Männer in dem Zimmer. Ein junger Mann ergriff sofort die Flucht über den Balkon und rannte davon.

Mann wehrt sich gegen Polizeibeamte

In dem Zimmer konnte die Polizei Rauschgiftzubehör und einige Gramm Marihuana auffinden und sicherstellen. Wie die Polizei Hof mitteilte, konnte der junge flüchtige Mann im Rahmen einer Fahndung kurz darauf durch eine Zivilstreife in der Wirthstraße festgenommen werden. Bei der Festnahme wehrte sich der 20-jährige Mann aus dem Landkreis München derart, dass ihn die Beamten fesseln mussten. Bei einer Durchsuchung seiner Person wurden dann noch mehrere Gramm Marihuana aufgefunden.

20-Jährigen erwarten mehrere Anzeigen

Nach einer Blutentnahme erwarten den 20-Jährigen nun mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Die beiden anderen jungen Männer, ein 28-jähriger und ein weiterer 20-jähriger aus Hof, die noch in der Wohnung in der Fabrikzeile waren, werden ebenfalls wegen Rauschgiftdelikten angezeigt.

Am Donnerstag wurde in ein Wohnhaus im Kreis Bayreuth eingebrochen. Jetzt such die Polizei nach Zeugen.