Polizeibericht

Räuber schlägt Altenpflegerin in Oberfranken nieder – Täter ist auf der Flucht

Räuber dringt in Seniorenheim in Oberfranken ein und schlägt Pflegerin nieder. Ein unbekannter Einbrecher schlug am frühen Samstagmorgen (2. Mai 2020) eine Pflegekraft in einem Seniorenheim nieder und entkam unerkannt.

Ein Mann ist in Hof von zwei Unbekannten attackiert worden.

Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft einen Zusammenhang mit den Einbrüchen Ende April in die Alten- und Pflegeheime in Wunsiedel und Marktredwitz. Außerdem hat bei einem anderen Einsatz der Polizei ein Sohn seiner Mutter in Oberfranken eine Kopfnuss verpasst. 

Selbitz: Einbrecher schlägt Pflegerin nieder

Gegen 2 Uhr verschaffte sich der bislang unbekannte Täter Zugang zu dem Gebäudekomplex in der Straße „Wildenberg“. In dem Anwesen traf der Einbrecher dann auf eine Angestellte des Pflegeheimes und schlug diese mit einem unbekannten Gegenstand nieder. Die Frau erlitt durch den Schlag eine Kopfplatzwunde und musste ärztlich versorgt werden. Ohne Beute flüchtete der Räuber im Anschluss und entkam unerkannt, teilt die Polizei mit.

Zeugen, die am frühen Samstagmorgen (2.5.2020) eine verdächtige Person und / oder Fahrzeug im Bereich des Seniorenheimes am „Wildenberg“ in Selbitz bemerkt haben, sollen sich unter der Telefonnummer 09281/704-0 bei der Kripo Hof zu melden.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion