Unfall

Schlimmer Unfall in Bayreuth: Auto kracht frontal in Linienbus

In Bayreuth hat es am Montagnachmittag (3.8.2020) gekracht. Ein Auto knallte frontal in einen Linienbus. Dabei wurden drei Menschen verletzt, einer davon schwer. 

Am Montag (3.8.2020) hat es auf der Universitätsstraße in Bayreuth gekracht. Ein Auto ist mit einem Linienbus zusammengestoßen. Erst vor Kurzem ist ein schwerer Unfall in Oberfranken passiert. Dabei ist ein Motorrad gegen ein Auto geprallt. Der Motorradfahrer überlebte den Zusammenstoß nicht.

Schlimmer Unfall in Bayreuth

Zwischen der Dr.-Konrad-Pöhner-Straße und der Hohlmühle hat es am Montagnachmittag gekracht. Gegen 16:30 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, weil ein Autofahrer auf die Gegenfahrbahn geriet und frontal in einen Linienbus knallte. Die Busfahrerin wurde leicht verletzt in ihrem Fahrstand eingeschlossen und musste von den Feuerwehrkräften befreit werden. Anschließend wurde sie mit ihrer einzigen, ebenfalls leicht verletzten Passagierin, vom Rettungsdienst betreut. Der Fahrer des Autos wurde hingegen schwer verletzt. Er musste durch sogenanntes Tunneln durch das Heck seines Fahrzeugs befreit werden, berichtet die Feuerwehr. Der Straßenabschnitt wurde komplett gesperrt. Um 17:30 Uhr übernahm dann die Polizei die Unfallstelle und die Feuerwehr rückte ab. Insgesamt waren 45 Feuerwehrleute, sowie mehrere Rettungswägen und Polizeistreifen im Einsatz.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion