Aktualisiert am

Polizeibericht

Sohn (18) verpasst eigener Mutter eine Kopfnuss: Familienstreit in Oberfranken eskaliert

Sohn gibt eigener Mutter Kopfnuss in Oberfranken: Am späten Donnerstagnachmittag (30. April 2020) eskalierte in Neudürrlas bei Thierstein in Oberfranken ein Familienstreit.

Nachdem der 18-jährige Sohn eine Kaffeekanne auf den Boden geworfen und anschließend seiner Mutter eine Kopfnuss verpasst hatte, verständigte dessen jüngerer Bruder die Polizei.

Landkreis Wunsiedel: Sohn gibt Mutter Kopfnuss

Den Polizisten erklärte der 18-Jährige dann, dass er den ausgesprochenen Platzverweis sowieso missachten werde, beschreibt die Polizei den Einsatz. Daraufhin wurde der junge Mann in Gewahrsam genommen. Nach Bestätigung durch eine Richterin wurde der 18-Jährige bis zum nächsten Morgen in einer Zelle untergebracht, teilt die Polizei weiter mit. Gegen den jungen Mann werde nun wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt.

Außerdem haben Unbekannte in der Nacht auf den 1. Mai 2020 einen Geldautomaten in Oberfranken gesprengt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion