Steine auf Autos geworfen, mit 2,6 Promille am Steuer und mehr

Am Wochenende hatte die Polizei in Oberfranken wieder viel zu tun. Hier gibt’s einen Überblick.

Steinewerfer in Hof

Am Samstagabend, gegen 23:35 Uhr, wurden in der Alsenberger Straße zwei vorbeifahrende Pkw mit Steinen beworfen. Noch vor dem Eintreffen der Polizei konnten drei bislang unbekannte Täter in Richtung Saale flüchten.

Durch die Steine entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro an den Autos. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und wegen Sachbeschädigung ein. Die Polizeiinspektion Hof bittet darum, dass sich mögliche Zeugen melden.

Drogen dabei

Bereits ein paar Stunden zuvor fanden Beamte der Bayreuther Verkehrspolizei bei einem 20-jährigen Mann aus Berlin zwei Tütchen mit Marihuana. Der junge Mann war Mitfahrer in einem Linienbus, welcher gerade am Autohof Himmelkron Halt machte. Die Tütchen hatte er in seinem Koffer versteckt.

Nur kurz später erwischten die Beamten einen gleichaltrigen Mann aus Sachsen mit einem Tütchen Marihuana in seinem Rucksack. Er war Beifahrer in einem Pkw, welcher von der Streife zuvor am Parkplatz Sophienberg angehalten wurde. Die jeweils geringen Mengen des Betäubungsmittels wurden noch vor Ort sichergestellt und beide Männer wegen des Drogenbesitzes angezeigt

Mit über 2,6 Promille ans Steuer gesetzt

Am Parkplatz Lipperts hat die Verkehrspolizei Hof in der Nacht auf Sonntag zwei Ukrainischen Kraftfahrern den Fahrtantritt untersagt. Die beiden Männer, im Alter von 21 und 40 Jahren, übernachteten in ihren Lastwagen. Bei einem Atemalkoholtest stellte sich heraus. der ältere der beiden hatte 1,36 Promille, sein jüngerer Kollege gar 2,64 Promille. Bevor die beiden weiterfahren dürfen, müssen sie zuerst eine weitere Atemprobe bei der Polizei abgeben. In Marktredwitz eskalierte in der Nacht auf Samstag ein Streit: Dabei brach ein 27-Jähriger einem 29 Jahre alten Mann dem Ellenbogen.