Zuletzt aktualisiert am

Polizeibericht

Unfall beim Überholen im Kreis Kulmbach: Sprinter kracht in Audi

Ein Sprinter hat einen Audi beim Überholen übersehen. 

Mit einem fünfstelligen Sachschaden ging ein Unfall nach Angaben der Polizei am Donnerstagnachmittag (16. April 2020) auf der KU 9 bei Grafendobrach im Kreis Kulmbach aus, als ein Sprinter Fahrer einen Audi beim Überholvorgang übersah. Bei einem anderen Unfall hat ein betrunkener Lkw-Fahrer vergangene Woche seinen Lastwagen im Kreis Bayreuth auf der Autobahn geparkt.

Anzeige

Kreis Kulmbach: Beim Überholen übersehen

Gegen 17:15 Uhr fuhr ein 30-Jähriger aus dem Landkreis Kronach mit seinem DB Sprinter auf der Straße (KU 9) von Grafendobrach in Richtung Zettlitz. Kurz nach Grafendobrach wollte der Kronacher ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen. Dabei hat er nach Angaben der Polizei den von hinten kommenden Kulmbacher, der sich bereits im Überholvorgang befand, übersehen.

Beide Fahrzeugführer blieben bei diesem Unfall unverletzt. Der Schaden am Audi des Kulmbacher muss mit etwa 10.000 Euro beziffert werden. Am Sprinter des Kronachers ist nach Einschätzung der Polizei ein Schaden von rund 2000 Euro entstanden. Außerdem müsse er mit einem Bußgeldverfahren rechnen.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion