Polizeibericht

Verstoß gegen Ausgangsbeschränkung in Oberfranken: Mann (19) ist “äußerst uneinsichtig”

Der 19-Jährige zeigt keinerlei Einsicht den Polizeibeamten gegenüber. 

Verstoß gegen bayerische Ausgangsbeschränkungen in Oberfranken: Die Polizei musste lediglich einen Verstoß eines äußerst uneinsichtigen 19-jährigen Mannes aus Döhlau wegen eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz durch Beamte der Polizeiinspektion Hof zur Anzeige bringen.

Ab Montag, den 20. April, gelten Neuerungen bei den Ausgangsbeschränkungen in Bayern: Darf man sich bei einem Freund zuhause treffen?

Ohne triftigen Grund in Oberfranken unterwegs

Er wurde nach Angaben der Polizei in den frühen Morgenstunden ohne triftigen Grund im Stadtgebiet Hof angetroffen. Aufgrund seines “uneinsichtigen Verhaltens” muss er nun mit einem entsprechenden Bußgeldbescheid rechnen, teilt die Polizei mit. Welche Bußgelder bei Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkungen gibt, finden Sie hier.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion