Zuletzt aktualisiert am

Polizeibericht

Verstoß gegen Ausgangsbeschränkungen im Landkreis Bayreuth: Fotosession im ehemaligen Freizeitpark

Die Polizei hat am Sonntagnachmittag (3.5.2020) im Landkreis mehrere Personen auf dem Gelände eines ehemaligen Freizeitparks erwischt.

Neben dem unbefugten Betreten des Grundstücks haben die gestellten zehn Personen damit auch gegen die Ausgangsbeschränkungen verstoßen.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Am Dienstag (5.5.2020) hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder angekündigt, die Ausgangsbeschränkungen schrittweise aufzuheben.

Zehn Personen verstoßen gegen Ausgangsbeschränkungen

Gegen 15.45 Uhr kam die Meldung, dass sich auf dem eingezäunten Gelände am Ortsrand von Plech mehrere Personen befinden. Eine Streifenbesatzung traf kurz darauf tatsächlich zehn Personen an. Diese gaben an, auf dem Gelände des ehemaligen Freizeitparks Bilder von sich und der Örtlichkeit zu machen.

Strafantrag gegen die Gruppe gestellt

Die aus dem Raum Dresden stammende Gruppe musste das Gelände verlassen und die Heimfahrt antreten. Ein Verantwortlicher des Geländes stellte Strafantrag gegen die Personen. Zudem laufen Ermittlungen wegen der Ausgangsbeschränkung.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion