Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Vollsperre der Autobahn bei Bayreuth wegen zerstörter Baustelleneinfahrt

In der Nacht auf Dienstag (20.7.2021) wurde die auf der A9 bei Himmelkron die Baustelleneinfahrt massiv beschädigt. Die Autobahn in Richtung Bayreuth musste gesperrt werden.

Am späten Montagabend (19. Juli) wurde zwischen 23 und 24 Uhr die Baustelleneinfahrt auf der A9 bei der Anschlussstelle Himmelkron massiv beschädigt. Ein ähnlicher Vorfall hatte sich erst kürzlich an gleicher Stelle in Fahrtrichtung Berlin ereignet.

Anzeige
AD - Regierung von Oberfranken - Stellenangebot

Vollsperre der A9 bei Bayreuth nachdem Baustelleneinfahrt zerstört wird

Kurz vor Mitternacht wurde die neu angelegte Begrenzung der Baustelleneinfahrt der Anschlussstelle Himmelkron in Fahrtrichtung München beschädigt. Das berichtet die Verkehrspolizei Bayreuth.

Aufgrund des Schadensbildes handelt es sich bei dem Verursacher höchst wahrscheinlich um einen Lkw. Mehrfach sei ein Fahrzeug mit großem Gewicht über die Fahrstreifenbegrenzung aus Kunststoffklötzen gefahren und habe diese stark beschädigt. Diese Teile wurden aus dem Boden gerissen, deshalb musste die Autobahn für eine knappe Stunde für Aufräumarbeiten gesperrt werden, um weitere Schäden der Teile an vorbeifahrenden Fahrzeugen zu vermeiden.

Nach Sperre der A9 Richtung Bayreuth bei Himmelkron: Wer hat einen verdächtigen Lkw in der Baustelle gesehen?

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Der Täter ist bisher unbekannt. Für sachdienliche Informationen, welche zu einer Ermittlung des Täters oder des Unfallfahrzeugs aus der Baustelle bei Himmelkron führen können, wird um Mitteilung bei der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-2330 gebeten.

Erst tags zuvor war eine angetrunkene Autofahrerin auf der A9 bei Himmelkron in die Baustelle gekracht.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion