Wegen Mietschulden: Gefährliche Körperverletzung

Zuletzt aktualisiert am

Hof. Aufgrund ausstehender Mietforderungen reiste die südosteuropäische Hausbesitzerin mit ihrem Ehemann und mehreren Helfen aus Landshut an, um diese einzufordern. Dann kam es zur Auseinandersetzung.

In ihrem Anwesen in der Leimitzer Straße kam es daraufhin zwischen der Vermieterin und ihren Landsleuten zum Streit. Aufgrund der Mitteilung, es wären Stichwaffen im Spiel, fuhren vier Streifenwagen, sowie zwei Rettungswagen zur Einsatzörtlichkeit.

Vor Ort relativierten sich dann die zunächst gemachten Schilderungen. Es kamen weder Messer, noch sonstige Stichwaffen zum Einsatz. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde einer der Beteiligten mittels eines Teleskopschlagstockes leicht am Kopf verletzt und vorsorglich ins Klinikum nach Hof gebracht. Die Vermieterin wurde leicht an der Hand verletzt, bedurfte allerdings keiner ärztlichen Behandlung.

Zwei ausweislose Täter wurden zur weiteren Sachbearbeitung zur Polizeiinspektion Hof verbracht.