Zuletzt aktualisiert am

Verkauf

Schweizer Unternehmen übernimmt Filiale in Bayreuth: Familienbetrieb hört auf

In Bayreuth wird die Buchhandlung am Bahnhof von einem Schweizer Unternehmen übernommen. Das Familienunternehmen Wuttke hört auf.

Die Familie Wuttke hört mit den Buchläden an den Bahnhöfen in Nordbayern auf. Dafür übernimmt nun ein Schweizer Unternehmen die Verkaufsstellen – dazu zählen Bayreuth, Bamberg, Kulmbach, Hof und Haßfurt.

„Valora baut in Deutschland ihr Store-Portfolio von Press & Books weiter aus und übernimmt fünf Bahnhofsbuchläden der Familie Wuttke in Nordbayern“, teilt das Unternehmen in einer Pressemitteilung am Donnerstag (15. Juli 2021) mit.

Neue Bahnhofsbuchhandlung in Bayreuth: Press & Books

Die Verkaufsstellen werden als Press & Books mit dem bestehenden Personal weitergeführt. „Damit unterstreicht Valora ihre Marktführerschaft im Deutschen Bahnhofsbuchhandel“, heißt es in der eigenen Pressemitteilung.

Die fünf Verkaufsstellen der Familie Wuttke befinden sich an Bahnhöfen der Deutschen Bahn in Bamberg, Bayreuth, Haßfurt, Hof und Kulmbach. „Die Übernahme per 1. September 2021 erfolgt vorbehaltlich der Freigabe durch das Bundeskartellamt. Über die Modalitäten der Übernahme wurde Stillschweigen vereinbart“, heißt es weiter in der Pressemitteilung von Valora.

Das könnte Sie auch interessieren: In Bayreuth öffnet noch diese Woche ein neuer Burgerladen.

Valora übernimmt Buchhandlungen am Bahnhof in Nordbayern

Valora unterstreiche mit der Übernahme ihre Marktführerschaft im Deutschen Bahnhofsbuchhandel mit rund 160 Verkaufsstellen und ihre Partnerschaft mit der Deutschen Bahn.

„Darüber hinaus bestätigt diese Erweiterung des Store-Portfolios von Press & Books die Überzeugung von Valora, dass der Bahnhofsbuchhandel in Deutschland auch in Zukunft attraktiv bleiben wird“, teilt das Schweizer Unternehmen mit.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion