Aktualisiert am

Polizei

Schwerer Fahrradunfall in Bayreuth: Mann muss mit Mund- und Gesichtsverletzungen in Krankenhaus

Schwerer Unfall mit Fahrradfahrer in Bayreuth: Schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen erlitt in der Mittwochnacht (27. Mai 2020) ein Bayreuther, der mit seinem Fahrrad stürzte.

Schwerer Unfall mit Fahrradfahrer in Bayreuth: Schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen erlitt in der Mittwochnacht (27. Mai 2020) ein Bayreuther, der mit seinem Fahrrad stürzte. Der Grund des Sturzes dürfte nach Angaben der Bayreuther Polizei in der  Alkoholisierung liegen. Ende April endete ein Fahrradunfall in Bayreuth tödlich. 

Bayreuth: Betrunken schwer vom Fahrrad gestürzt

Gegen 21.30 Uhr fuhr der 56-jährige Bayreuther mit seinem Fahrrad auf dem Radweg in der Albrecht-Dürer-Straße. Bei einer Kurve reagierte der Radler nicht richtig und stürzte erheblich, teilt die Polizei mit.

Dabei zog er sich Verletzungen im Mund- und Gesichtsbereich zu. Durch den Rettungsdienst wurde der Fahrradfahrer in ein Bayreuther Krankenhaus gebracht. Die Polizisten, die den Unfall aufnahmen, stellten bei dem Bayreuther eine erhebliche Alkoholisierung fest. Ein Test erbrachte einen Wert von mehr als 1,2 Promille.

Neben der ärztlichen Behandlung der Verletzungen musste sich der Fahrradfahrer zudem einer Blutentnahme unterziehen. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt, erläutert die Polizei.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion