Zuletzt aktualisiert am

Freizeit

Schwimmbad im Landkreis Bayreuth öffnet wieder – diese Corona-Regeln gelten

Am Mittwoch (7.10.2020) hat ein Hallenbad im Landkreis Bayreuth wieder geöffnet. Zwei Wochen hatte das CabrioSol in Pegnitz zu, jetzt ist es wieder offen.

Das CabrioSol in Pegnitz hatte zwei Wochen wegen Revisionsarbeiten geschlossen. Am Mittwoch ( 7. Oktober 2020) öffnete es um 14 Uhr wieder seine Tore. Im Bayreuther Altstadtbad wurde bekannt, dass ein weiteres Becken saniert werden müsse.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

CabrioSol in Pegnitz wieder geöffnet

Die Besucheranzahl ist im CabrioSol in Pegnitz, wie auch überall sonst, durch die Pandemie begrenzt. „85 Personen dürfen gleichzeitig das Bad benutzen“, sagt Jeanette Bayerlein vom CabrioSol. Die Betriebsleiterin sei gespannt, ob nun auch Wartezeiten entstehen, wie dies im Sommer der Fall gewesen sei. „In der Freibadsaison haben wir gleichzeitig 675 Personen ins Bad gelassen.“ 800 wären erlaubt gewesen. „Im August kam es dann schon mal zu Wartezeiten“, erzählt Bayerlein. Ob dies im Herbst und Winter nun passieren wird, kann sie noch nicht abschätzen. „Das müssen wir sehen. Ich bin gespannt.“

Saunanutzung im CabrioSol

Doch nicht nur das Hallenbad des CabrioSol ist auf eine maximale Personenanzahl begrenzt: auch die Saunen. „Hier kommt es auf die Größe der Saunakabine an“, erklärt Bayerlein. In die neue Stollen-Sauna dürfen zum Beispiel nur acht Personen gleichzeitig. Ein klassischer Saunabesuch ist aber dennoch nicht möglich. Denn durch Corona wird kein Aufguss mit Verwedelung mittels Handtuch durchgeführt, erklärt Bayerlein.

Dafür werde in regelmäßigen Abständen Wasser in den Saunakabinen auf die Saunaöfen gebracht. In der Testphase dürfen allerdings nur 28 Personen gleichzeitig die Saunalandschaft benutzen. Fans von Dampfbädern schauen momentan komplett in die Röhre. „Das Dampfbad muss wegen Corona leider geschlossen bleiben.“

Regeln im Pegnitzer Hallenbad

Betriebsleiterin Jeanette Bayerlein erklärt zudem, dass die maximale Gästeanzahl im CabrioSol durch ein elektronisches Kassen- und Zutrittssystem verhindert werde. Das Personal kontrolliere zudem stündlich, ob die Vorgaben eingehalten werden. Zu den Regeln gehöre momentan, dass nur eine gewisse Anzahl an Personen gleichzeitig die Umkleiden nutzen können.

„Der Umkleidebereich wird in regelmäßigen Abständen gelüftet“, sagt Bayerlein. Im Rahmen der Revisionsarbeiten wurden neue Drehkreuze im Bad, alle Schrankschlösser und der Server getauscht. Zudem sei die IT-Infrastruktur komplett aktualisiert worden. „Wir erhalten nicht nur einen neuen Server, sondern auch die Netzwerktechnik“, sagt Bayerlein. Auch die Peripheriegeräte seien erneuert worden. Im September wurden die Corona-Regeln in der Lohengrin Therme in Bayreuth gelockert.

Bayreuther Tagblatt - Katharina Adler

 bt-Redakteurin Online/Multimedia
Katharina Adler