Zuletzt aktualisiert am

Politik

Söder äußert sich zur Kanzlerfrage: „Ich halte das für eine kluge Überlegung“

Am Sonntag (21.2.2021) hat sich Bayerns Ministerpräsident Markus Söder in der ZDF-Sendung „Berlin direkt“ zur Kanzlerfrage geäußert. 

Wer wird bei der Wahl 2021 Kanzlerkandidat der CDU/CSU? Im Fernsehen hat Markus Söder nun gesagt, bis wann die Entscheidung fallen soll. Kürzlich hat Söder Gastronomen und der Hotellerie Hoffnung auf eine Öffnung bis Ostern gemacht.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Markus Söder äußert sich zur Kanzlerfrage: Wer wird Kandidat der CDU/CSU?

„Armin Laschet hat gesagt, er möchte bis Pfingsten eine Entscheidung haben, das ist eine sehr lange Zeit. Ich halte das für eine kluge Überlegung, ich unterstütze das auch“, sagte Markus Söder am Sonntag (21.2.2021) in der TV-Sendung „Berlin direkt“ (ZDF). Über den Zeitplan für die Kanzlerkandidatur der Union sind sich Söder und Laschet demnach also einig. Dass die CDU dabei als größere Partei das Initiativrecht habe, sei dabei völlig klar, so Söder.

Im Moment gehe es aber primär darum „Leben zu retten“ und einen dritten Lockdown zu verhindern, so Bayerns Ministerpräsident weiter. Das sei wichtiger als die Frage, wer Kanzlerkandidat der Union wird.

Söder: „Ich tue das, von dem ich überzeugt bin“

Für Söder sei klar, dass im Moment viele Menschen gestresst und genervt und einige auch schlichtweg mit ihrer Situation überfordert seien. Das sei ganz normal. Dennoch habe Bayern in den letzten Wochen viele Erfolge erzielt. Nachdem er bei der Inzidenz auf Platz eins gelegen habe, sei der Freistaat nun auf Platz elf.

„Ich tue das, von dem ich überzeugt bin. Natürlich gibt es einzelne, die andere Auffassungen haben. Die Umfragen zeigen: Die große Mehrheit steht hinter einem konsequenten und vernünftigen Kurs, das ist ganz klar.“

(Markus Söder, Bayerns Ministerpräsident)

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion