Zuletzt aktualisiert am

Fußball

SpVgg Bayreuth gewinnt gegen Illertissen: Noch ein Spiel bis zum DFB-Pokal – so war das Spiel

Ligapokal der SpVgg Bayreuth: Live vor 500 Fans spielen die Bayreuther heute (Dienstag, 1. Juni 2021) gegen den FV Illertissen. Um 18:30 ist Anpfiff.

Die SpVgg Bayreuth spielt heute im Hans-Walter-Wild-Stadtion um den Einzug in das Finale des Ligapokals. Sollte dieser Pokal gewonnen werden, ginge es in den DFB-Pokal. So war das Spiel der Altstadt.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Im vergangenen Heimspiel gegen den FC Schweinfurt 05 konnten sich die Bayreuther nicht durchsetzen. Die Chance auf die 3. Liga ist nach der Heimpleite dahin.

Update vom 01. Juni 2021: So war das Spiel der SpVgg Bayreuth

Die SpVgg Bayreuth hat am heutigen Dienstagabend (1. Juni 2021) im Ligapokal gegen den FV Illertissen gespielt. Die Altstadt hat mit 2:1 gewonnen. Damit geht es kommende Woche ins Finale nach Eichstätt.

Wie in den vergangenen Spielen kamen die Gäste besser ins Spiel und kontrollierten weite Teile der ersten Hälfte. 

Die besseren Chancen hatten allerdings die Bayreuther. Kurz vor Schluss der ersten Hälfte hatte Johannes Golla nach einer Ecke die Riesenchance. Doch sein Abschluss blieb in der Defensive hängen – auch mehrere Nachschussversuche der Bayreuther fanden nicht den Weg ins Tor. Mit einem 0:0 ging es demnach in die Halbzeitpause.

Auch wie in den Play-Off-Spielen zuvor: In der zweiten Hälfte spielten die Bayreuther wie ausgewechselt. Es wurde beispielsweise deutlich konzentrierter und präsenter in Zweikämpfen agiert. 

Und schon in der 49. Minute erzielte Markus Ziereis für die SpVgg das 1:0 mit einem Schuss aus etwa elf Metern. In der 72. Minute erhöhten die Gastgeber auf 2:0. Alexander Nollebenberger verwandelte eine Flanke von Ivan Knezevic.

Eine Unachtsamkeit in der 80. Minute machte das Spiel noch mal spannend: Nach einer Ecke köpfte Nicolas Keckheiten für Illertissen den 2:1 Anschlusstreffer.

In den Schlussminuten änderte sich das Spielergebnis allerdings nicht – doch es handelte sich Tobias Weber die Gelb-Rote-Karte ein.

Vorbericht: SpVgg Bayreuth live vor 500 Fans gegen Illertissen

Die Altstädter dürfen sich in dieser Begegnung wieder auf die Unterstützung ihrer Fans freuen, denn 500 Zuschauer sind aufgrund einer Sondergenehmigung der Stadt Bayreuth. „Wir müssen jetzt versuchen, den Fans etwas zurückzugeben, da sind wir in der Pflicht und müssen anders auftreten am Dienstag“, sagte Bayreuths Trainer Timo Rost.

In der zweiten Partie der Ligapokal-Vorschlussrunde stehen sich die SpVgg Oberfranken Bayreuth (3:1 in Aschaffenburg) und der F V Illertissen, der im Viertelfinale ein Freilos hatte, am Dienstag, 1. Juni, 18.30 Uhr, gegenüber. Das Endspiel um die Teilnahme am DFB-Pokal wird dann am Dienstag, 8. Juni, 18.30 Uhr, stattfinden. Heimrecht hat dabei auf jeden Fall der VfB Eichstätt, teilt der BFV mit.

Bayreuth: Vor dem Spiel gegen Illertissen

Trainer Timo Rost sagte vor dem Spiel: „Am Dienstag haben wir die Möglichkeit, ins Ligapokalfinale einzuziehen, da müssen wir alles reinhauen was wir haben. Klar wollen wir das Finale erreichen. Wir müssen jetzt versuchen, den Fans etwas zurückzugeben, da sind wir in der Pflicht und müssen anders auftreten als am Samstag.“

Die verbliebenen Teilnehmer in der Finalrunde des Ligapokals der Regionalliga Bayern sind nur noch wenige Schritte von der Teilnahme am DFB-Pokal entfernt. Schließlich löst der Ligapokal-Sieger das Ticket für die Hauptrunde. Als erster Endspiel-Teilnehmer steht der VfB Eichstätt fest, der sich gegen den TSV Buchbach 2:1 (2:1) durchsetzen konnte.

Klar ist: Alle vier Halbfinalisten sicherten sich gleichzeitig auch schon einen möglichen Platz im Viertelfinale des Toto-Pokal-Wettbewerbs. Damit bleibt den Teams selbst bei einem Halbfinal-Aus sogar noch eine weitere Chance, um sich für den DFB-Pokal in der Saison 2021/2022 zu qualifizieren, schreibt der BFV.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion