Zuletzt aktualisiert am

Verkehr

Stadt Bayreuth macht Druck zum Bahnausbau: Wann kommt endlich die Franken-Sachsen-Magistrale?

Wird Bayreuth bald besser an das Bahnnetz angeschlossen? Die Stadt shickt nun eine Resolution an die Verantwortlichen. 

Der Stadtrat hat sich am Mittwoch (21. Juli 2021) mit dem Entwurf einer Resolution zur Fortführung der Planungen für die Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale befasst.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Damit macht die Stadt Druck auf das Bundesverkehrsministerium. Oberbürgermeister Thomas Ebersberger (CSU) hat mit der Verwaltung einen Appell verfasst.

Bahnausbau bei Bayreuth: Stadt will Druck machen

Die Stadt Bayreuth appelliert im Verbund aller Anliegerkommunen an das Bundes-Verkehrsministerium, die Entwurfs- und Genehmigungsplanung zur vollständigen Elektrifizierung der Bahnstrecke noch im Sommer dieses Jahres zu beauftragen, sagt Oberbürgermeister Ebersberger.

Die Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale schließt die größte Elektrifizierungslücke in Mitteleuropa an der zentralen Nahtstelle von Ost und West, heißt es in dem Appell der Stadt Bayreuth.

Franken-Sachsen-Bahnausbau: Größte Lücke in ganz Europa

Noch in diesem Sommer 2021 soll die Elektrifizierung erfolgen. Auch die Deutsche Bahn habe grünes Licht gegeben. Für die Strecke Nürnberg – Marktredwitz habe es bereits 2020 einen klaren Vorzug ergeben. Das sei die wirtschaftlichste Option. „Durch Anliegergemeinden gibt es einen erheblichen Nutzen“, sagte Ebersberger.

Alle Kommunen die an der möglichen Strecke liegen, unterstützen den Ausbau. Nach Ebersbergers Angaben sei die fehlende Elektrifizierung  „die größte Lücke in Europa“.

Dieser Appell wird nun an das Bundesministerium geschickt.

Bayreuther Tagblatt - Christoph Wiedemann

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Christoph Wiedemann