Zuletzt aktualisiert am

Gewalt

Streit in Oberfranken gerät außer Kontrolle und endet blutig – Mann wird mit Füßen getreten

Am Mittwoch (6.1.2020) ist ein Streit zwischen zwei Männern in Helmbrechts außer Kontrolle geraten. Einer der Kontrahenten trat seinen Gegner so heftig mit den Füßen, dass dieser verletzt wurde. 

Die Polizei berichtet von einem heftigen Streit zwischen zwei Männern am Mittwochnachmittag (6.1.2020) in Helmbrechts. Einer der Kontrahenten wurde durch Fußtritte verletzt.

Anzeige

Heftiger Streit in Helmbrechts

In der Hermann-Staudinger-Straße kam es zwischen einem 51-jährigen Helmbrechtser und einem 52-jährigen Münchberger zu einem Streit.

Im Verlauf der Auseinandersetzung stieß der Mann aus Helmbrechts auf einmal seinen Kontrahenten um und trat ihn mehrmals mit den Füßen.

Dabei erlitt der Münchberger eine Platzwunde am Kopf sowie einen Bluterguss am rechten Auge. Die beiden Männer standen unter Alkoholeinfluss, erklärt die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren: Verdacht auf versuchte Tötung: In Oberfranken ist ein brutaler Angriff passiert. Ein Mann trat einen anderen mit den Füßen gegen den Kopf.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion