Bierzapfanlage

Studie: Welches Bier wir am liebsten trinken

Zuletzt aktualisiert am

Jahrelang ging der Bierabsatz in Deutschland zurück. Der vergangene heiße Sommer hat den Abwärtstrend jetzt erst einmal gestoppt. Zu verdanken ist das allerdings Radler und Alkoholfreiem.

Wie das Marktforschungsinstitut Nielsen meldet, haben Deutsche im vergangenen Jahr rund 100 Euro für Bier und Biermixgetränke ausgegeben.

Insgesamt seien im vergangenen Jahr rund sechs Milliarden Liter Bier verkauft worden, das sind drei Prozent mehr als im Vorjahr. Den Forschern zufolge stagniere der Umsatz mit Pils und Weizen aber weiterhin, während Radler, Spezialitätenbiere, Helles und alkoholfreie Biere Umsatztreiber seien. Besonders im Trend lägen naturtrübe Radler.

Zwar ist Pils mit rund 3,2 Milliarden Litern immernoch der Deutschen liebste Biersorte, in vielen Bundesländern stünden alkoholfreie Biere aber bereits auf Platz zwei.