Teures Spiel

Kinder “waschen” mehrere Autos in Oberfranken – 5.000 Euro Schaden

Wie die Polizei erst jetzt berichtet, sind bereits am Montag (31.8.2020) im Landkreis Hof vier Autos zerkratzt worden. Die Täter stehen in zwei Fällen auch schon fest: Zwei Kinder im Kindergarten- bzw. Grundschulalter. 

In Selbitz (Landkreis Hof) wurden bereits am Montag (31.8.2020) vier Autos beschädigt. Die Polizei konnte auch schon die Täter in zwei Fällen ermitteln – zwei Kinder im Kindergarten- bzw. Grundschulalter. In Oberfranken hat kürzlich eine Frau ein Auto nach einem Ehestreit demoliert.

Mehrere Autos in Selbitz zerkratzt

In der Mühlgasse in Selbitz wurde am Montag der Lack eines Autos zerkratzt. Am Freitag (4.9.2020) meldeten sich drei Fahrzeugbesitzer und meldeten, dass der Lack an ihren Autos verkratzt wurde. Sie gaben als Tatzeitpunkt ebenfalls den 31. August 2020 an, berichtet die Polizei.  Außerdem standen die Autos, wie beim ersten Fall, in der Mühlgasse. Die Beamten ermittelten bereits die Täter in zwei der vier Fälle: Zwei spielende Kinder im Kindergarten- bzw. Grundschulalter.

Kinder verursachen 5.000 Euro Schaden in Oberfranken

Die Kinder wollten die Autos „waschen“ und nahmen hierzu Dreck vom Boden auf, berichtet die Polizei. In diesem Dreck befanden sich allerdings kleine Steine. Durch die Kreisbewegungen am Lack wurde dieser schlussendlich deutlich in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizisten schätzen den angerichteten Schaden auf circa 5.000 Euro. Die Kinder haben wahrscheinlich auch den Lack der anderen beiden Autos zerkratzt, vermutet die Polizei. Deswegen suchen die Beamten nun Zeugen, die weitere Hinweise geben können.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion