Zuletzt aktualisiert am

Rückblick 2020

Tödliche Unfälle und Verkehrschaos in der Region Bayreuth: Das war 2020 auf den Straßen los – ein Rückblick

Im Jahr 2020 gab es wieder mehrere Unfälle auf den Straßen in Bayreuth Stadt und Landkreis. Darunter waren auch tödliche Unfälle. Für ein großes Verkehrschaos sorgte allerdings kein Unfall.

Auch im Jahr 2020 gab es in der Stadt und im Landkreis Bayreuth viele Unfälle. Darunter waren leider auch Verkehrsunfälle, bei denen Menschen ihr Leben verloren haben.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Außerdem sorgten Unfälle für Chaos Staus auf den Straßen. Doch für ein Verkehrschaos 2020 im Kreis Bayreuth war kein Unfall die Ursache.

Tödliche Unfälle in der Region Bayreuth 2020

Ein 51-jähriger Mann ist am 15. September bei einem Unfall tödlich verunglückt. Der Audifahrer sei in einer Kurve in den Gegenverkehr geraten und dabei frontal in ein anderes Auto gekracht. Der Fahrer musste noch an der Unfallstelle bei Creußen reanimiert werden. Das war der Einsatz am 15. September 2020.

Am 19. Juli ist ein 19-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückt. Der Unfall ereignete sich auf der Staatsstraße St2163 zwischen der Ortschaft Höfen und Plech im Kreis Bayreuth. Auch dieser Fahrer ist in den Gegenverkehr geraten und frontal mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Der 19-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Am 22. April 2020 ist ein Radfahrer in Bayreuth bei einem Unfall verstorben. Der Radfahrer wurde am Wittelsbacherring von einem Lastwagen erfasst und unter einem Reifen eingeklemmt. Etwa 60 Einsatzkräfte waren bei dem tödlichen Unfall in Bayreuth vor Ort.

Verkehrschaos in der Region

Für das aufregendste Verkehrschaos sorgte in diesem Jahr eine Tank-Aktion der Jet-Tankstele: 25-Liter gratis gab es für eine Stunde am 25. September in Bindlach. Was folgte, war ein riesiges Verkehrschaos: Die Tank-Aktion wurde von der Polizei nach kilometerlangen Staus abgebrochen.

Für einen der längsten Staus im Jahr 2020 in der Region Bayreuth sorgte ein Unfall auf der A9 bei Himmelkron. Ein Auto war dort in die Baustelle gekracht und musste aufwendig geborgen werden. 18 Kilometer Stau bildete sich um die Unfallstelle.

Anfang Dezember legte der erste Schnee in diesem Jahr fränkische Autobahnen lahm und sorgte für ein Verkehrschaos: Das war am 1. Dezember auf den fränkischen Straßen los.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion