Aktualisiert am

Nachrichten aus Bayern

Weil Bordelle geschlossen bleiben: Mit dem Auto zur Drive-in-Strip-Show in Bayern

Ein Strip-Drive-in hat am Freitagabend (29.5.2020) viele Besucher in die bayerische Stadt Landshut gelockt. Aufgrund des Coronavirus gelten Kontaktbeschränkungen, deshalb müssen auch Bordelle geschlossen bleiben. Deshalb ließ sich ein Betreiber die drive-through Striptease Show einfallen.

Aufgrund des Coronavirus gelten in Bayern Kontaktbeschränkungen. Bordelle müssen daher geschlossen bleiben. In der bayerischen Stadt Landshut gibt es deshalb nun einen Strip-Drive-in.

Weil Bordelle geschlossen bleiben: Strip-Drive-in in Landshut

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, veranstaltete ein Betreiber in Landshut am Freitag (29.5.2020) einen Strip-Drive-in. Weil Bordelle derzeit geschlossen bleiben müssen, musste der Mann kreativ werden, berichtet n-tv.de.

In einem Gewerbegebiet räkelten sich dabei leicht bekleidete Frauen und Männer in einem großen Zelt, während die Besucher der Show von ihren Autos aus zusahen. Die Darbietungen dauerten jeweils 20 Minuten. Danach waren dann die nächsten Fahrzeuge an der Reihe. Im Laufe der Nacht legte auch Erotikmodell und DJane Micaela Schäfer Musik auf.

Drive-through der besonderen Art

“Ziel ist es, Gäste für kurze Zeit den aktuellen Alltag vergessen zu lassen und einen kurzen Ausflug in einen Drive-through der besonderen Art zu ermöglichen”, sagte der Betreiber des Lustra, Peter Baumgartner im Gespräch mit der Münchener Abendzeitung.

Das Konzept scheint ein Erfolg gewesen zu sein. Wie PNP.de berichtet, seien die Gäste der Shows längst nicht nur aus Landshut, sondern aus ganz Ostbayern sowie auch aus München gekommen.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion