Zuletzt aktualisiert am

Polizeibericht

„Unbelehrbare und aggressive“ 50-Jährige begeht immer wieder Ruhestörungen

In der Nacht auf Montag (11.5.2020) wird die Polizei gerufen. Der Grund: Ruhestörung wegen eines Beziehungsstreits. Der Vorfall wird für die Auslöserin Konsequenzen haben.

In der Nacht auf Montag (11.5.2020) hat die Polizei ein Bußgeld gegen eine 50-jährige Frau in Hof wegen Ruhestörung verhängt. Hier gibt’s die Einzelheiten.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Fußgänger mussten sich am Samstagabend zwei Mal vor einem 15-jährigem BMW-Fahrer in Oberfranken in Sicherheit bringen.

Wiederholte Ruhestörungen durch 50-jährige Frau in Hof

HOF. Immer wieder wird die Polizeiinspektion Hof darüber informiert, dass eine 50-jährige Frau zu laut ist. Sie erwartet nun ein Bußgeld wegen unzulässigem Lärm.

Polizeibeamte mussten in der Nacht auf Montag (11.5.2020) zum wiederholten Male in der Kornbergstraße für Ruhe sorgen. Gegen 0:30 kam es dort zu einer lautstarken Auseinandersetzung zwischen einer 50-jährigen Frau und ihrem 48-jährigen Lebensgefährten. Laut Angaben der Polizei sei dies nicht zum ersten Mal so gewesen.

Den Beamten gegenüber aggressiv

Im weiteren Verlauf beleidigte die Dame einen 72-jährigen Nachbarn. Als die Beamten eintrafen, habe die Ruhestörerin sehr aggressiv reagiert. Aufgrund der Tatsache, dass der Vorfall zum wiederholten Male passierte und die Frau sich, laut Polizei, unbelehrbar zeige, erwartet die Frau nun ein Bußgeld.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion