Zuletzt aktualisiert am

Unwetter

Unwetter-Chaos im Landkreis Bayreuth: Ausnahmezustand für die Bindlacher Feuerwehr

Schweres Gewitter im Raum Bayreuth: Die Gemeinde Bindlach hat es besonders heftig erwischt. Die Feuerwehr schreibt von einem „Ausnahmezustand.“

Im Kreis Bayreuth hat ein heftiges Unwetter am Samstag (5. Juni 2021) getobt. In Bindlach war die Feuerwehr im Dauereinsatz.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Auch in der Stadt Bayreuth sind viele Straßen überschwemmt. In diesem Artikel gibt es Videos und Fotos des Unwetters.

Update vom 7. Juni 2021: Feuerwehr Bindlach am Tag danach wieder mit 200 Einsatzkräften vor Ort

Auch am Sonntag (6.6.2021) war die Feuerwehr Bindlach wieder stark gefordert. Bereits ab 9:30 Uhr am Morgen mussten die Einsatzkräfte wieder ausrücken: Es ging wieder um die Folgen des heftigen Unwetters. In den sozialen Medien schreibt die Feuerwehr, dass sich die Lage ab Mittag erneut zuspitzte.

Demnach hat es wieder knapp 30 Einsatzstellen gegeben, an denen die Feuerwehr Bindlach mit rund 200 Einsatzkräften vor Ort war. Hierbei habe es sich zu einem großen Teil um Wasserschäden gehandelt.

Auch zum Samstag haben die Floriansjünger ein kurzes Fazit getroffen: Besonders betroffen war das Zentrum von Bindlach selbst sowie die Ortsteile Gemein, Zettlitz und Euben.

Am Samstag hat es für die Bindlacher Feuerwehr 146 registrierte Einsatzstellen gegeben. Weit über 300 Einsatzkräfte waren mehr als 13 Stunden im Einsatz. Rund 5.000 Sandsäcke kamen zum Einsatz.

5. Juni 2021: Unwetter im Kreis Bayreuth – Feuerwehr Bindlach im Ausnahmezustand

Die Feuerwehr Bindlach war am (Samstag, 5.6.2021) im Dauereinsatz. Immer wieder wurden die Einsatzkräfte zu verschiedenen Einsatzorten gerufen. Auf Facebook schreibt die Feuerwehr, dass in Bindlach „Ausnahmezustand“ herrschte.

„Wir sind derzeit bemüht, etwa 150 Einsatzstellen abzuarbeiten“, schreibt die Feuerwehr weiter. Teilweise ist das Hochwasser so stark, dass parkende Autos zu großen Teilen unter Wasser stehen. Laut Aussage der Feuerwehr Bindlach gebe es „überall“ in der Bärengemeinde aktuell Einsatzorte.

Menschen danken der Feuerwehr Bindlach in den sozialen Medien

Auf Facebook hatte der Post der Feuerwehr Bindlach viel Resonanz erhalten. Schon nach 30 Minuten hatte er 120 Likes gesammelt und viele Kommentare von Bürgern, die sich bei der Feuerwehr für ihren Einsatz bedanken.

„Vielen Dank an alle, die ihre Freizeit für die Gemeinde Bindlach und den Landkreis opfern und immer da sind um der Bevölkerung zu helfen“, schreibt zum Beispiel Julian K. unter dem Beitrag. Auch Anita K. dankt den Feuerwehrleuten für deren „unermüdlichen Einsatz.“

Hochwasser in Bayreuth und Bindlach: Starkes Unwetter fegt über die Region

Bayreuther Tagblatt - Frederik Eichstädt

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Frederik Eichstädt