Gewalt

Versuchter Totschlag in Oberfranken: Zwei Männer treten gegen Kopf ihres Opfers

Am Sonntagabend haben sich drei Männer in Oberfranken heftig gestritten. Schließlich prügelten zwei von ihnen auf den Dritten ein und traten ihn auch noch gegen den Kopf. Das hat Konsequenzen. 

In Bamberg sind am Sonntagabend (5.7.2020) zwei Männer mit einem weiteren Mann in Streit geraten. Dabei schlugen sie ihren Kontrahenten und traten ihm gegen den Kopf. Deswegen müssen sie sich nun wegen versuchten Totschlags verantworten. Vor einigen Wochen ist etwas ähnliches schon mal passiert. In dem Fall hat ein Mann immer wieder gegen Kopf und Körper seines Opfers getreten.

Versuchter Totschlag in Bamberg

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei, gerieten ein 22-jähriger Mann und ein 25-Jähriger, kurz nach 17:15 Uhr, mit einem 23-jährigen Mann in der Asylbewerberunterkunft im Erlenweg in Streit. Hinter einem Gebäude schlugen die Männer dann auf ihr Opfer ein und der Jüngere trat zudem gegen den Kopf des 23-Jährigen. Der Verletzte musste anschließend ärztlich behandelt werden. Jetzt ermittelt die Kripo Bamberg.

Am Montagnachmittag (6.7.2020) erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den 22-Jährigen und seinen Komplizen. Die Beschuldigten befinden sich inzwischen in verschiedenen Justizvollzugsanstalten.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion