Zuletzt aktualisiert am

Gewalt

Versuchter Totschlag auf Spielplatz in Oberfranken: Mehrere Tritte und Schläge gegen Kopf und Gesicht

In Kronach ist ein 28-Jähriger bei einem Streit am Mittwochabend (16.12.2020) ausgerastet. Erst trat er mehrmals gegen den Kopf seines 30-jährigen Kontrahenten, dann schlug er auf eine Frau ein. 

Am Mittwochabend (16.12.2020) ist ein Streit auf einem Spielplatz in Kronach eskaliert. Einem Mann wurde mehrfach gegen den Kopf getreten und auch eine Frau musste Prügel einstecken.

Anzeige

Streit eskaliert in Oberfranken

Eine Zeugin wählte gegen 17:15 Uhr den Notruf und teilte einen lautstarken Streit zwischen mehreren Personen in der Straße „Am Flügelbahnhof“ mit. Die Beamten der Polizeiinspektion Kronach trafen auf dem dortigen Spielplatz einen 30-Jährigen, dessen 28-jährigen Kontrahenten sowie eine 32 Jahre alte Frau an.

Nach ersten Erkenntnissen beleidigte der 28-Jährige die 32-jährige Kronacherin, woraufhin die beiden Männer in Streit gerieten, berichtet die Polizei. Im Laufe der Auseinandersetzung schlug der 28-Jährige sein Gegenüber nieder und versetzte dem am Boden Liegenden anschließend mehrere Tritte gegen den Kopf.

Versuchter Totschlag in Kronach

Als die 32-Jährige eingreifen wollte, schlug er auch auf sie ein. Der 30-Jährige trug leichte Verletzungen im Bereich des Kopfes davon und wurde im Krankenhaus versorgt. Die Frau wurde ebenfalls leicht verletzt. Alle drei Beteiligten standen erheblich unter Alkoholeinfluss.

Kronacher Polizisten nahmen den 28-jährigen Wohnsitzlosen vorläufig fest. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Coburg. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erging am Donnerstagmittag Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den Mann. Er befindet sich bereits in einer Justizvollzugsanstalt.

Auch interessant: In Oberfranken hat ein 27-Jähriger mit einem Werkzeug brutal auf seinen schlafenden Bruder eingeschlagen.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion