Polizei

Vor dem sicheren Tod gerettet: Hund auf der A9 im Kreis Bayreuth unterwegs

Auf der A9 bei Marktschorgast war am Mittwoch (17.6.2020) eine Weimaraner-Mischlingshündin unterwegs. Der Hund lief auf dem mittleren Fahrstreifen der Autobahn herum.  

Am Mittwoch (17.6.2020) war eine Weimaraner-Mischlingshündin auf der A9 bei Marktschorgast unterwegs. Sie lief auf dem mittleren Fahrstreifen herum. Anderswo in Bayreuth hat eine Frau zum wiederholten Male in einem Geschäft in Bayreuth etwas geklaut und ist dabei wieder erwischt worden.

Hündin auf der A9 unterwegs

Glück im Unglück hatte am Mittwoch eine Weimaraner-Mischlingshündin als diese in den späten Nachmittagsstunden auf der stark befahrenden A9 auf dem mittleren Fahrstreifen herumlief. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth reagierten sofort und retteten den Vierbeiner vor dem sicheren Tod, berichtet die Polizei.  Der ca. 55 cm große Hund wurde kurzerhand in den Streifenwagen eingeladen und nahm auf dem Beifahrersitz auf den Schoß der Beamtin Platz.

Bayreuther Polizei machen Eigentümerin ausfindig

Nachdem die sichtlich aufgeregte Hündin zur Dienststelle verbracht und dort verpflegt wurde, konnte mit Hilfe der Tierrettung der Chip des Hundes ausgelesen werden und so der Eigentümer ausfindig gemacht werden. Die sichtlich erleichterte Eigentümerin nahm ihre Hündin Lexi nach einer Stunde Verweildauer auf der Dienststelle wieder mit nach Hause. Ob bei der Eigentümerin oder beim Hund die Freude über das Wiedersehen größer war, konnte nicht ermittelt werden, berichtet die Polizei. Im Kreis Bayreuth ist ein Geldautomat aufgeflext worden. Die Täter erbeuteten mehrere tausend Euro. 

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion