Zuletzt aktualisiert am

Coronavirus

Freizeit in der Region Bayreuth: Wann öffnen Badeseen und Freibäder?

Mit den sinkenden Inzidenzen dürfen auch die See- und Freibäder in der Region Bayreuth wieder öffnen: So ist die Lage im Landkreis Bayreuth. 

Die Freibäder dürfen in Bayern wieder öffnen. Doch wegen der plötzlichen Entscheidung der Bayerischen Regierung und der schlechten Witterung werden nicht alle Bäder in der Region Bayreuth sofort öffnen. Für die Freibäder in der Region Bayreuth sieht die Lage so aus (Stand: Mittwoch, 26. Mai 2021).

Anzeige
AD easyApotheke Bayreuth

Wann öffnen die Freibäder in Bayreuth Stadt und Landkreis?

Freibad Waischenfeld

„Wir planen Anfang Juni das Waischenfelder Freibad zu öffnen. Als Eröffnungstermin ist derzeit Donnerstag, 3. Juni (Fronleichnamsfeiertag) geplant“, schreibt Thomas Thiem, 1. Bürgermeister der Stadt Waischenfeld auf Nachfrage des bt. „Die Bedingungen sind durch das notwendige Hygienekonzept vorgegeben und richten sich nach den Erfordernissen.“ Die Details würden zu gegebener Zeit auf der Homepage des Freibades veröffentlicht werden.

Die Stadt wolle auf jedem Fall aufmachen, das Freibad eine wichtige Einrichtung für Bürger undGäste sei. „Gerade in der Pandemiezeit ist ein Ausgleich den Belastungen der Coronazeit wichtiger denn je. Hierzu wollen wir unseren Beitrag mit dem Freibad – so bald wie möglich – leisten“ Der Grund, es geschlossen zu halten sei nur dann gegeben, „wenn es uns behördliche Auflagen nicht möglich machen.“

CabrioSol Pegnitz

„Wegen der Corona-Pandemie bis auf Weiteres geschlossen“, heißt es auf der Internetseite. Auf Nachfrage des bt erklärt Jeanette Bayerlein, dass die Öffnung für den 15. Juni geplant sei.

Kreuzsteinbad Bayreuth

Das Kreuzer in der Stadt Bayreuth wird am Freitag, den 28. Mai 2021, öffnen. Das kündigte Oberbürgermeister Thomas Ebersberger (CSU) an. Hier gibt es alle Infos zur Öffnung.

Felsenbad Pottenstein:

Dieter Bauer vom Felsenbad Pottenstein sagte vergangene Woche auf Nachfrage des bt, dass es noch zu früh sei für eine Öffnung. Das habe zwei Gründe: So schnell könne das Bad nicht hochgefahren werden. Es sei noch zu kalt und die Wetteraussichten seien nicht gut. „Wir sind noch nicht soweit.“

Freibad Bischofsgrün

Andreas Munder von der Tourismus & Marketing GmbH Ochsenkopf sagt auf Nachfrage des bt, dass das Freibad in Bischofsgrün wegen grundsätzlicher Sanierungsbedürftigkeit nicht öffnen wird. Die habe nichts mit der Pandemie zu tun.

Waldschwimmbad Warmensteinach

Das Waldschwimmbad Warmensteinach werde bei guter Witterung demnächst öffnen, „sobald die Temperaturen passen“, erklärt Munder von der Tourismus & Marketing GmbH Ochsenkopf.

Fichtelsee

Die Badeseen wie etwa der Fichtelsee seien bereit. Allerdings gelte auch hier der Verweis auf die gute Witterung, die es für eine Öffnung brauche, erklärte Munder von der Tourismus & Marketing GmbH Ochsenkopf.

Sobald es neue Informationen gibt, wird dieser Artikel aktualisiert.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion