Zuletzt aktualisiert am

Museum

Wasserschaden in Bayreuth – Ursache noch unklar

Im Alten Barockrathaus des Bayreuther Kunstmuseums hat sich am 8.7.2021 ein Wasserschaden ereignet. Teile einer neuen Ausstellung mussten geschlossen werden.

Das Kunstmuseum Bayreuth meldet in einer Pressemitteilung, dass sich am Donnerstag (8. Juli 2021) im Alten Barockrathaus ein Wasserschaden ereignet hat.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Durch den Schaden musste ein Teil der gerade neu eröffneten Ausstellung „Neu und wild: Baselitz, Immendorff, Lüpertz, Penck und die anderen“ schon wieder geschlossen werden.

Wasserschaden im Kunstmuseum Bayreuth – Ausstellung geschlossen

Erst am Sonntag (4.7. 2021) wurde die zweiteilige Ausstellung „Neu und wild: Baselitz, Immendorff, Lüpertz, Penck und die anderen“ eröffnet. Ein Teil der Ausstellung ist im Alten Barockrathaus zu sehen, der andere Teil in der Ausstellungshalle des Neuen Rathauses am Luitpoldplatz. Letzterer ist demzufolge nicht von dem Schaden betroffen und kann weiterhin besucht werden.

Der Schaden im Alten Barockrathaus ging vom Dach aus und arbeitete sich dann in den Ausstellungsbereich vor. Museumsleiterin Marina von Assel sagt auf Nachfrage des bt: „Es ist natürlich nie der richtige Zeitpunkt, aber so kurz nach der Eröffnung ist es schon besonders ärgerlich.“ Die Ausstellungsstücke sind unversehrt davon gekommen, allerdings müssen nun die betroffenen Stellen im Haus getrocknet und der generelle Schaden behoben werden.

Museum Bayreuth: Wiedereröffnung unklar

Was die genaue Ursache für den Wasserschaden darstellt, sei aktuell noch unklar. Mit der gemeldeten Unwetterwarnung für Bayreuth habe der Schaden allerdings nichts zu tun. Es werde ein Fehler in der Haustechnik, genauer der Kältemaschine in Verbindung mit einem verstopften Wasserrohr vermutet, so von Assel. „Für Genaueres müssen wir auf Informationen vom Hochbauamt warten.“

Aufgrund der Ungewissheit ist es momentan auch nicht klar, wann die Ausstellung im Alten Barockrathaus wieder ihre Türen öffnen kann.

Bayreuther Tagblatt - Michael Kind

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Michael Kind