Weg mit der Schranke: Das Bezirkskrankenhaus öffnet sich

Zuletzt aktualisiert am

Die Jalousien sind geschlossen, keiner sitzt an seinem Platz: Die Pforte am Bezirkskrankenhaus in Bayreuth hat nun endgültig geschlossen. Grund dafür ist ein neuer Infopoint, der im Diagnostik-Zentrum auf dem Gelände des Bezirkskrankenhauses geschaffen wurde. Ein Video-Statement des Vorstands finden Sie über dem Text.

Hell und offen

“Es ist ein Punkt an dem alle Informationen zusammenlaufen”, sagt Katja Bittner, Vorstand der Gesundheitseinrichtungen des Bezirks Oberfranken. Zudem habe man dabei viel Wert auf eine helle, freundliche und offene Gestaltung des Bereiches gelegt. “Besucher und Patienten können sich hier erkundigen, wo sie was genau finden”, erklärt sie. Ohne die ehemalige Pforte, fällt auch die Schranke weg. Was ebenso neu ist: Die neue Anlaufstelle liegt mitten auf dem Gelände.

Der neue Infopoint im Diagnostikzentrum löst die ehemalige Pforte ab. Foto: Redaktion


Lesen Sie auch:


Neben organisatorischen Gründen, bietet der neue Infopoint noch einen Vorteil: Es gibt keine Schranken mehr, der Zugang zur Psychiatrie ist offen – wie in anderen Krankenhäusern auch.

Die ehemalige Pforte am Bezirkskrankenhaus ist nun geschlossen. Foto: Redaktion

Besetzt sei der Infopoint wochentags von 6 bis 20 Uhr und am Wochenende von 8 bis 20 Uhr. Besucher des BKH können sich hier auch Parktickets für die Kurzparkzone der Psychiatrischen Institutsambulanz holen.