Verkehrschaos

Wegen Schnee: Verkehrschaos bei Hof

Zuletzt aktualisiert am

Andauernder, kräftiger Schneefall hat in den frühen Morgenstunden den Verkehr auf den Autobahnen bei Hof zum Erliegen gebracht.

Wie die Polizei meldet, blieb zunächst gegen 19 Uhr ein Gefahrenguttransport auf dem Weg von der A 72 zur A 9 quer über mehrere Fahrbahnen liegen.

Wenig später blieben mehrere Lastwagen und Sattelzüge am so genannten  „Saaleanstieg“, zwischen den Anschlussstellen Hof-Töpen und Hof-Nord, auf den schneebedeckten, vereisten Fahrbahnen hängen. Zahlreiche Lastwagenfahrer, die überholen wollten, blieben aber ebenfalls stecken und blockierten die A 72 in Richtung Hof schließlich vollständig. Für die Räum- und Streufahrzeuge der Autobahnmeisterei war kein Durchkommen mehr.

Letztendlich musste die A 72 abschnittsweise mit einem Unimog entgegen der Fahrtrichtung, insbesondere an den für Lastwagen problematischen Steigungen geräumt werden. Erst nach Mitternacht konnte der Verkehr wieder langsam fließen. Etliche Lastwagenfahrer mussten geweckt werden.

In den Morgenstunden verschärfte sich die Situation dann erneut. Nachdem in drei Stunden rund 40 Zentimeter Neuschnee gefallen waren, behinderten die Räumarbeiten sowie weitere liegengebliebene Fahrzeuge den Verkehr.

Am Morgen staute sich dann der Verkehr von Plauen in Richtung Bayreuth auf etwa 15 Kilometer. Mitarbeiter des Roten Kreuzes versorgen die im Stau stehenden Autofahrer.

Auch abseits der Autobahnen hatten die Einsatzkräfte in der Nacht und in den Morgenstunden allerhand zu tun. Etliche Bäume hielten der Schneelast nicht mehr Stand , fielen um und blockierten Landstraßen.