Zuletzt aktualisiert am

Coronavirus

Weil Corona-Tests kosten werden: Diese Teststationen in Bayreuth schließen ab nächster Woche

Insgesamt fünf Teststationen in Stadt und Landkreis Bayreuth werden ab nächster Woche (11.10.2021) keine Corona-Tests mehr durchführen. Grund dafür ist die Kostenpflicht ab diesem Zeitpunkt.

Ab dem 11. Oktober 2021 wird sich nicht mehr jeder Bürger kostenlos auf Corona testen lassen können.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Das bt hat beim Landratsamt Bayreuth nachgefragt, ob sich im Zuge dessen etwas am Testangebot in der Region ändern wird. Einige Stationen sollen ab nächster Woche schließen.

Corona-Teststationen in Bayreuth schließen

Wie das Landratsamt mitteilt, werden drei Teststationen in der Stadt und eine im Landkreis ihr Testangebot ab dem 11. Oktober einstellen. Konkret handelt es sich im Landkreis dabei um die Sophien-Apotheke in Ahorntal und in der Stadt um die Hausarztpraxis Moos/Nitzl-Willner sowie die Teststationen an der Zamirhalle und am Volksfestplatz. Die aktuellen Corona-Zahlen in Bayreuth gibt es im bt-Ticker.

Insgesamt werde es nach dem 11. Oktober noch 17 aktive Teststationen im Landkreis und vier in der Stadt Bayreuth geben. Ab diesem Zeitpunkt müssen die Kosten vom jeweiligen Bürger getragen werden. Das Testzentrum der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft werde zunächst bis zum 7. November 2021 den Testbetrieb aufrecht erhalten, allerdings mit einer längeren Pause vom 11.10. bis zum 30.10.

Weitere Teststation im Landkreis Bayreuth schließt

In ihrem Newsletter teilte außerdem die Gemeinde Eckersdorf mit, dass die Teststation im Rathaus Eckersdorf ab dem 11. Oktober vorübergehend geschlossen sei. Grund dafür seien „gestiegene Anforderungen an Dokumentation sowie die stark zurückgegangene Nachfrage.“