Wikipedia streikt in Deutschland

Zuletzt aktualisiert am

Wer am Donnerstag die freie Enzyklopädie Wikipedia braucht, hat Pech. Den gesamten Tag ist die sonst täglich rund 33 Millionen Mal aufgerufene deutsche Version des Online-Lexikons nicht erreichbar. Statt Suchergebnisse liefert Wikipedia seinen Nutzern eine Erklärung für den Streik. Ziel der weltweit einmaligen Aktion sei es demnach, Artikel 13 der geplanten EU-Urheberrechtsreform zu verhindern.

Screenshot: Thorsten Gütling

 

Wie Wikipedia schreibt, befürchte man, dass dieser Artikel der freien Wissensvermittlung und damit auch Wikipedia schaden werde.

Wikipedia schreibt, dass gemeinnützige Plattformen von dem Artikel zwar ausgenommen würden, der Informationsfluss im restlichen Internet aber spürbar behindert würde. Außerdem störe man sich an Artikel 11, der es künftig schwerer machen soll, Presse-Artikel zu Belegzwecken zu zitieren.

Wer Wikipedia an diesem Tag nutzen möchte, kann auf die englischsprachige Version zurückgreifen, indem er im Netz nach Wikipedia.org sucht. Auch die App der Enzyklopädie funktioniert uneingeschränkt.