Freizeit

Neue Funktion: Mit Facebook die große Liebe finden

Facebook will Dating-Apps wie Tinder Konkurrenz machen. Mit der neuen Funktion  möchte das soziale Netzwerk wieder eine jüngere Zielgruppe erreichen. In den USA und 19 anderen Ländern gibt es die Dating-Funktion bereits, in Deutschland soll sie erst 2020 nutzbar sein.

So funktioniert’s

Wer auf der Suche nach einem Partner ist, kann sich zusätzlich zu seinem bestehenden Facebook-Profil ein  Dating-Profil anlegen. Das Gute daran: Für die eigenen Freunde ist nicht sichtbar, ob man die neue Funktion nutzt. Die Nutzer können einstellen, dass man nur außerhalb der eigenen Freundesliste datet.

Wer sich anmeldet, muss ein paar Fragen beantworten. Basierend auf den Ergebnissen, gemeinsamen Interessen und Freunden schlägt die App dann potenzielle Partner vor. Um die Daten der Nutzer dennoch zu schützen, ist die Dating-Funktion eine App in der App, also abgeschottet vom ursprünglichen Profil, und soll ohne Werbung und Analyse der Daten funktionieren.

„Secret Crush“-Funktion

Von  ihrer normalen Freundesliste können Nutzer der Dating-App einen heimlichen Schwarm auswählen, der dann darüber benachrichtigt wird, dass jemand Interesse   hat. Wer in sie verliebt ist, sieht die Person allerdings nicht. Erst wenn der Schwarm ebenfalls heimlich für die gleiche Person schwärmt – ähnlich einem „Match“ bei Tinder –, sehen beide ihren „Secret Crush“.