Anzeige


Polizeibericht

Obdachloser bricht in Geschäft ein und klaut 33 Fahrräder

Zahlreiche hochwertige Fahrräder erbeuteten Unbekannte Ende Oktober aus einem Fachgeschäft in Selb. Die Kriminalpolizei Hof hat inzwischen einen 37-jährigen Tatverdächtigen ermittelt. Es handelt sich um einen polizeibekannten, wohnsitzlose Mann. Er muss sich jetzt die Konsequenzen tragen. Alle Infos gibt’s hier!

33 Fahrräder gestohlen

Am Wochenende des 19. Oktober 2019 sind unbekannten Täter über ein eingeschlagenes Kellerfenster in das Geschäft im Rainer-Maria-Rilke-Weg eingebrochen. Aus dem Verkaufsraum entwendeten sie 30 E-Bikes, drei Mountain-Bikes und hochwertiges Fahrradzubehör. Die Beute hatte den Wert von mehreren zehntausend Euro.

Beamte der Kripo Hof übernahmen die Ermittlungen. Auf einem nahegelegenen Grundstück spürten die Polizisten zwei E-Bikes sowie Fahrradzubehör und Werkzeug auf und stellten es danach sicher. Zudem entdeckten die Kriminalbeamten in einer Laube in der Nähe versteckt, weitere Räder.

Ein Geständnis

Im Rahmen der folgenden Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht gegen den 37-Jährigen, der sich aufgrund vergleichbarer Eigentumsdelikte sowie weiterer Straftaten in Haft befindet. Fingerabdrücke auf den Fahrrädern überführten den Mann. Aufgrund der gesamten vorliegenden Erkenntnisse räumte er schließlich ein, den Einbruch begangen zu haben. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft prüfen nun, ob der Beschuldigte noch für weitere Delikte verantwortlich ist.

Auf einem Parkplatz kam es zu einer Schlägerei zwischen Lkw-Fahrern. Der Grund dafür war banal.