Anzeige
Unbenannt

Oberbürgermeisterkandidat Klaus Wührl-Struller: “Bayreuth muss CO2-neutral werden”

Am 15. März 2020 stehen die Kommunalwahlen in Bayreuth an. Dabei bewirbt sich Dr. Klaus Wührl-Struller um den Posten des Oberbürgermeisters. Was er in seiner Amtszeit verändern möchte, erklärt der Grünen-Kandidat in den Videos unten im Text.

Klaus Wührl-Struller für ein “Frisches Klima für Bayreuth”

“Wir brauchen endlich wirksame Maßnahmen beim Klimaschutz. Hier und Jetzt”, fordert Dr. Klaus Wührl-Struller. Dafür engagiere sich der Grünen-Oberbürgermeisterkandidat heute und auch in Zukunft. Darum möchte der 60-Jährige Bayreuth innerhalb der nächsten zwei Amtsperioden zu einer CO2-neutralen Stadt machen.

“Wir wollen aber auch das Klima in anderen Bereichen unserer Stadt verbessern: Mehr Miteinander, weniger Gegeneinander. Im Stadtrat. In der Wirtschaft. In der Kultur. Im Sport. Im ganz normalen Leben. Wir wollen Bayreuth schöner und lebenswerter für alle Menschen machen. Darum wollen wir frisches Klima.”, erklärt Dr. Klaus Wührl-Struller.

“Das A und O in der Politik ist Zuhören!”

“Wir müssen wieder zuhören, moderieren und Projekte konsequent umsetzen”, so Dr. Klaus Wührl-Struller. Nur so könne man auch in der Stadtpolitik ein gutes Miteinander fördern. In diesem Bereich sieht der Grünen-Oberbürgermeisterkandidat auch seine Kernkompetenzen. “Ich kann sehr gut Menschen unvoreingenommen zuhören und verstehen, was Sie mit dem Gesagten meinen, wo ihre Probleme, Sorgen und Wünsche liegen”, ist sich Dr. Klaus Wührl-Struller sicher. “Ebenso gut kann ich Prozesse und Teams mit Strigenz, aber auch mit Humor moderieren”, so der 60-Jährige weiter.

“Ein gutes Miteinander ist enorm wichtig!”

Er habe einerseits die entsprechenden Ausbildungen und andererseits eine vielfältige Erfahrung in beruflichen und ehrenamtlichen Kontexten. Darum könne er verschiedene Ideen und Meinungen von den Bürgern, im Stadtrat und in der Verwaltung zu einem erfolgreichen Miteinander führen.

Projekte erfolgreich umsetzen

Mit seiner beruflichen Erfahrung und der erfolgreichen Umsetzung von ehrenamtlichen Projekten wie der Gründung und dem Aufbau der Tafel, des Bayreuther Skalpell, von “Bayreuth blättert”, dem Lesefest für alle oder von “ZAMM! Das Bayreuther Theaterfestival”, könne er auch in der Politik Projekte konsequent und zielstrebig durchführen.

“Ich bin, das sagen viele Menschen über mich, ins Gelingen verliebt und werde mich entsprechend für gelingende Politik in der Stadt einsetzen”, verspricht Dr. Klaus Wührl-Struller.

Bayreuth als klimaneutrale Stadt

“Wir wollen die klimaneutrale Stadt innerhalb der nächsten beiden Amtsperioden”, fordert Dr. Klaus Wührl-Struller. Dafür sollen zusätzlich 75.000 kWP Photovoltaikanlagen installiert werden. Außerdem sollen 75.000 Bäume gepflanzt und beim Unterhalt der städtischen Anlagen auf Insektenfreundlichkeit und Biodiversität geachtet werden. Außerdem möchte der Grünen-Oberbürgermeisterkandidat den Flächenfraß konsequent einschränken. “Generell orientieren wir uns an der Nachhaltigkeitsstrategie der Vereinten Nationen”.

Klaus Wührl-Struller möchte Bayreuth zu einer klimaneutralen Stadt machen. Foto: Privat.

“Fahrrad first”

Im Bereich der Mobilität gilt für Dr. Klaus Wührl-Struller “Fahrrad first”. “Wir bauen mehr und bessere Rad-Abstellanlagen und planen neue Verkehrswege immer vom Schwächsten her – erst kommen zum Beispiel Rollstuhl oder Kinderwagen, dann der Fußweg, dann das Fahrrad und ganz zum Schluss das Auto. Wie fördern Car-Sharing Angebote und den öffentlichen Personennahverkehr”, erklärt der 60-Jährige.

Wirtschaft im Bereich Nachhaltigkeit stärken

Außerdem möchte Dr. Klaus Wührl-Struller die Wirtschaft bei Investitionen und Innovationen im Sinne der Nachhaltigkeit individuell, schnell und unkompliziert unterstützen. “Den lokalen Handel werden wir stärken und den Einfluss von Großkonzernen und Ketten nach Möglichkeit klein halten”, so Dr. Klaus Wührl-Struller. Zudem möchte der Grünen-Politiker Wohnungen in klima- und generationsgerechter Bauweise in Größen bauen, die die Menschen in der Stadt brauchen, zu Preisen, die sie sich leisten können.

Inklusion und Nachhaltigkeit sind wichtige Punkte für Klaus Wührl-Struller. Foto: Privat.

Inklusion in Bayreuth vorwärts bringen

“Wir sorgen für Teilhabe in unserer Gesellschaft: Für Menschen mit Behinderungen, für alte und für junge Menschen, für Familien und Alleinerziehende, für Menschen, die aus anderen Städten oder anderen Ländern zu uns kommen”, beschreibt Dr. Klaus Wührl-Struller. Dazu möchte er den Integrationsbeirat stärken, den Aktionsplan Inklusion konsequent umsetzen und alle städtischen Informationen in leichter Sprache zur Verfügung stellen.

“Wir fördern die vorhandene großartige Kultur in unserer Stadt. Wir unterstützen aber genauso wirkungsvoll neue und junge Kulturinitiativen. Und wir sorgen dafür, dass Bayreuth wieder eine Sportstadt für alle Menschen wird”, ist sich Dr. Klaus Wührl-Struller sicher.