Anzeige


NachrichtenPolizeibericht

Polizisten erfüllen Mann auf dem Weg ins Gefängnis einen letzten Wunsch

Am zweiten Weihnachtstag wurde ein 31-jähriger Mann von der Polizei in Kulmbach verhaftet. Auf dem Weg ins die Justizvollzugsanstalt erfüllten die Beamten dem Mann dann aber noch einen Wunsch.

Ein Pärchen streitet sich

Am Donnerstagabend gegen 20 Uhr meldete eine Passantin in Kulmbach der Polizei ein lautstark streitendes Pärchen in der Kronacher Straße. Als die Polizeistreife dann dort eintraf, flüchtete der Mann. Seine Partnerin, eine 29-jährige Kulmbacherin, beteuerte, dass es im Streit zu keinen Straftaten gekommen sei. Wieso ihr Begleiter so plötzlich geflohen sei, wollte sie jedoch nicht preisgeben.

Die Polizei schnappt zu

30 Minuten später klingelte wieder das Telefon der Polizei. Die Passantin, die auch vorher schon die Polizei verständigt hatte, hatte den Mann wieder entdeckt. Die Polizei machte sich auf dem Weg zum Ort des Geschehens. Auch dieses Mal versuchte der 31-Jährige zu fliehen, doch dieses Mal ließen sich die Kulmbacher Beamten nicht abschütteln. In der Lichtenfelser Straße erwischten sie den Mann. Kurz darauf wurde klar, warum der Mann kein Interesse am Kontakt zur Polizei hatte. Er wurde gleich mit zwei Haftbefehlen polizeilich gesucht, außerdem hatte er noch eine geringe Menge Drogen dabei.

Der letzte Wunsch vor dem Gefängnis

Nachdem die Handschellen klickten, nahm die Festnahme dann eine kuriose Wendung. Auf dem Weg ins Gefängnis äußerte der Festgenommene noch seinen “einzigen und eindringlichsten Wunsch”. Er wollte noch noch persönlich von seiner Freundin verabschieden. Die Polizisten erfüllten ihm diesen Wunsch. Also luden die Beamten die 29-Jährige ein, zur Dienststelle der Kulmbacher Polizei zu kommen.

Dort blieb es nicht bei einer bloßen Verabschiedung. Vor den Augen der Beamten machte der Kulmbacher der Frau einen Heiratsantrag, den die Frau annahm. Nach der Verabschiedung seiner Verlobten musste der 31-Jährige dann den Gang in das Gefängnis antreten.

Am 1. Weihnachtstag hat ein Betrunkener im Krankenhaus um sich geschlagen und einer Krankenschwester ins Gesicht geschlagen.