Anzeige


Polizeibericht

Reifen an über 50 Autos zerstochen – Polizei hat Verdächtigen und sucht Geschädigte

Zerstochene Reifen an über 50 geparkten Fahrzeugen beschäftigten Samstagnacht (25. Januar 2020) die Polizeiinspektion Hof. Ein Mann wurde in der Nähe des Tatorts vorläufig festgenommen und steht im Verdacht, auf diese Weise einen Schaden von rund 8.000 Euro angerichtet zu haben, teilt die Polizei mit.

Bei einem Fall der Bayreuther Polizei konnten die Beamten ein gestohlenes Auto stoppen.

Platte Reifen in Hof – Messer gefunden

Kurz nach 23 Uhr teilten Zeugen platte Reifen an mehreren geparkten Fahrzeugen in der Königstraße in Hof mit. Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Hof fuhren in die Bahnhofsgegend, um nach dem Täter zu fahnden. Eine Zivilstreife traf dabei nach Angaben der Polizei einen 27-jährigen amtsbekannten Mann an und nahm ihn vorläufig fest.

Bei der Spurensuche in der Umgebung fanden sie in unmittelbarer Nähe ein Butterflymesser auf, bei dem es sich nach Angaben der Polizei mit großer Wahrscheinlichkeit um das Tatmesser handelt. Die Ermittler der Polizei Hof gehen davon aus, dem Mann die Taten durch die Auswertung der am Tatort gesicherten Spuren eindeutig nachweisen zu können.

Polizei sucht Geschädigte und Zeugen in Hof

Weitere Geschädigte und Zeugen, die im Tatzeitraum und insbesondere in den Abendstunden verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Hofer Polizei unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 in Verbindung zu setzen.