Polizeibericht

Schlägerei in Asylbewerberunterkunft: Zwei Verletzte – mit Flasche auf Kopf geschlagen

In der Nacht von Sonntag auf Montag (2. Dezember 2019) kam es in einer Asylbewerberunterkunft in Bayreuth zu einer Schlägerei zwischen drei Eritreern, berichtet die Polizei. Zwei Personen wurden dabei verletzt. Außerdem ist ein Mann in Bayreuth mit einer Gruppe Frauen in Streit geraten. Er hat dabei einer Frau ins Gesicht geschlagen – und wurde dann von Frauen niedergestreckt.

Schlägerei in Bayreuther Asylbewerberunterkunft

Gegen 1 Uhr wurde bei der Polizei eine Schlägerei in einer Asylbewerberunterkunft im Stadtgebiet gemeldet. Die Polizei rückte deshalb mit mehreren Streifenwagen an. Wie sich vor Ort herausstellte, hatten drei Eritreer offensichtlich eine Meinungsverschiedenheit, die in einer handfesten Auseinandersetzung gipfelte. So beschreibt die Polizei Bayreuth den Einsatz.

Ein 26-Jähriger versuchte, seinem 30-jährigen Kontrahenten ins Gesicht zu schlagen, was jedoch aufgrund seiner Alkoholisierung misslang. Der 30-jährige erwies sich im Gegenzug zielsicherer und traf den 26-Jährigen im Gesicht. Einem weiteren 27-Jährigen wurde ein Glas auf den Kopf geschlagen, berichtet die Polizei weiter. Dabei zog sich dieser mehrere Platzwunden am Kopf zu, die im Krankenhaus versorgt werden mussten.

Polizei Bayreuth ermittelt

Da der 26-Jährige und der 27-Jährige erheblich alkoholisiert waren und sich weiterhin renitent verhielten, wurden sie von der Polizei in Gewahrsam genommen. Die Polizei ermittelt nun wegen diverser Körperverletzungsdelikte.