Freizeit

Schokoriegel oder Fruchtschnitte: Was kommt in die Tüte?

Der Schulanfang naht. Am kommenden Dienstag machen sich die neuen Abc-Schützen auf zu ihrem ersten Schultag. Vollgepackt mit Schulranzen und natürlich der Schultüte. Aufgeregt, was sie an diesem besonderen Tag erwartet, und natürlich neugierig, was sich in der prall gefüllten Tüte verbirgt. Ja, was ist da drin? Na klar, Süßigkeiten! Bonbons, Gummibären, Schokoriegel und vielleicht noch eine Kleinigkeit fürs Federmäppchen, ein Spitzer oder Radiergummi zum Beispiel. Die Schultüte heißt doch nicht umsonst auch Zuckertüte, oder?

Nun, so selbstverständlich ist das heutzutage nicht mehr. Während einige Kinder am ersten Schultag freudig ihre Lieblingsschokolade aus der Tüte holen, packen andere getrocknete Apfelringe, Fruchtschnitten, Nüsse und dergleichen aus. Enttäuschend oder ganz normal?

Wer gesund lebt und sich vitaminreich ernährt, will das auch seinen Kindern mit auf den Weg geben. In die Schultüte kommt also rein, was gesund ist. Auch einige Läden in Bayreuth bieten Snacks für eine ausgewogene Ernährung für die Schultüte an. Müsli und Müsli-Riegel werden gut und gerne von Eltern gekauft.

Einige Bayreuther Kinder werden an ihrem ersten Schultag Müsliriegel statt Schokolade in der Zuckertüte finden. Foto: Magdalena Dziajlo

Gesundes schmeckt ja durchaus und den Zahnarzt freut’s bestimmt. Aber ist es so schlimm, an diesem besonderen Tag mit Süßigkeiten überhäuft zu werden?

Was gehört in eine Schultüte?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...