Polizeibericht

Selb: Maßkrug-Werfer stellt sich

Selb – Einen guten Ermittlungserfolg konnte die Polizeiinspektion Marktredwitz in Zusammenarbeit mit der Polizeistation Rehau verbuchen. Der Täter der Sachbeschädigung, bei der ein Unbekannter im Juli einen Maßkrug auf einen wegfahrenden „Nightliner“ schmiss, konnte nun ermittelt werden.

Der Tatverdächtige kommt aus Rehau

Die Ermittlungen kamen durch eine sehr detaillierte Zeugenaussage eines Sicherheitsmitarbeiters ins Rollen. Durch diese Zeugenaussage, richtete sich der Tatverdacht eindeutig gegen einen 22-Jährigen aus Rehau. Aufgrund der fortschreitenden Ermittlungen der Polizeiinspektion Marktredwitz und der Polizeistation Rehau, nahm der Mann die Chance wahr, um ein umfassendes Geständnis abzulegen.

Beachtlicher Schaden am Bus

Am Bus war durch den Maßkrug-Wurf ein Sachschaden in Höhe von über 3.700 Euro entstanden. Der Mann muss sich somit in strafrechtlicher, als auch in zivilrechtlicher Hinsicht, verantworten.

Hintergrund

Am 15. Juli gegen 01:15 Uhr war „Nightliner“ an der Haltestelle „Jahnstraße“ in Selb bereits so überfüllt, dass der Fahrer keine weiteren Fahrgäste mehr zusteigen ließ. Nachdem der Bus losfuhr, ärgerten sich mehrere junge Leute so sehr darüber, dass einer von ihnen einen Maßkrug hinter dem Bus herwarf. Dieser traf das Fahrzeug und die Heckscheibe wurde beschädigt. Daraufhin flüchteten der Täter und seine Freunde in Richtung Vorwerk.