Musik

B-Kwem über Ausgangssperre: “Es ist wie im Knast, doch das hat auch Vorteile!”

Derzeit fühlt sich jeder Tag irgendwie gleich an. Man verliert oftmals das Gefühl für Raum und Zeit: Oft fragt man sich: „Welcher Tag ist heute? Wie viel Uhr ist es?“

Aufgrund des Coronavirus gelten in Bayern nun schon seit Wochen Ausgangsbeschränkungen. Bürger dürfen ihre Wohnungen dabei nur noch aus triftigen Gründen verlassen und sollen soziale Kontakte meiden. Der Bayreuther Journalist und Rapper Sebastian Leben alias B-Kwem hat schon kurz vor der Pandemie ein Lied über das zuhause bleiben gemacht. Gerade jetzt ist sein Song „Im Bau“ aktueller denn je.

B-Kwem: Das Leben bei Ausgangssperre und Isolation

Das Leben steht still. Wegen der Covid-19-Pandemie sollen Menschen zuhause bleiben. Für Sebastian Leben ist der Alltag der Menschen dadurch ähnlich zum Leben im Gefängnis. Auch wenn er selbst noch nie dort war, gebe es viele Parallelen. In seinem Lied „Im Bau“ rappt der Bayreuther darüber.

Derzeit fühlt sich jeder Tag irgendwie gleich an. Man verliert oftmals das Gefühl für Raum und Zeit: Oft fragt man sich: „Welcher Tag ist heute? Wie viel Uhr ist es?“ Im Gefängnis ist das ähnlich. 

(B-Kwem)

Das Beste aus der Situation machen

Ganz vergleichbar ist es natürlich trotzdem nicht, denn wir Bürger dürften noch raus. „Der Gang zum Bäcker ist zum Beispiel jeden Tag ein Highlight“, sagt Leben. Auch da gebe es allerdings neue Regeln: zum Beispiel den Mindestabstand. Alles sei streng reguliert. Natürlich seien die Maßnahmen zum Infektionsschutz sinnvoll, erklärt der Rapper, allerdings wäre der Alltag der Bürger dadurch schon sehr beschränkt. Hierbei liege es jedoch an jedem Einzelnen, etwas Gutes daraus zu machen. Denn diese Möglichkeit bestehe.

Als das Thema Coronavirus los ging habe ich einen Post im Internet abgesetzt und die Leute motiviert: Nutzt die Zeit für Kunst, Musik und Kreatives! 

(B-Kwem)

Jeder hat es selbst in der Hand

Gerade jetzt habe man Zeit, all die Dinge zu tun, die man sonst immer aufschiebe, sagt Leben. Musiker könnten Texte schreiben, Künstler könnten malen und der Mann oder die Frau von Nebenan könne doch auch endlich mal das Buch lesen, das seit Monaten im Regal stehe. 

Die Wahl liegt bei jedem selbst: Sitze ich nur auf dem Sofa herum und schaue Netflix oder Disney Plus oder versuche ich, wirklich etwas aus der Situation zu machen?

(B-Kwem)

Der Song „Im Bau“ wurde von symmetric produziert. Cuts & Mixes von ScratchDee.

Bayreuther Tagblatt - Frederik Eichstädt

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Frederik Eichstädt