Zuletzt aktualisiert am

Expedition Region

Italienfeeling in Bayreuth – Unsere besten Tipps für euren Italienurlaub zu Hause

Hier verraten wir euch unsere besten Tipps, mit denen ihr auch in Bayreuth für echtes Italienfeeling sorgen könnt!

Italienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier

Selbst, wenn wir im Sommer nicht in den Urlaub fahren, heißt das ja noch lange nicht, dass wir nicht auch zu Hause für ein wenig Urlaubsstimmung sorgen können, oder?

La dolce vita – Das süße Leben

In Italien dreht sich alles um dolce vita: Das süße Leben, wie es so schön heißt, wird hier täglich im Kleinen zelebriert: Ein Plausch an der Bar bei einem schnellen caffé, der Einkauf auf dem Markt beim Händler des Vertrauens, ein aperitivo mit Kollegen nach Feierabend, ein üppiges Abendessen mit gutem Wein im Kreise der Liebsten …

Man muss ja nicht immer gleich in die Ferne schweifen, um das Leben in vollen Zügen zu genießen, oder?

Deswegen haben wir euch hier ein paar kleine aber feine Alltagsfluchten alla Dolce Vita zusammengestellt, mit denen ihr euch auch in Bayreuth ein kleines Stück Bella Italia nach
Hause holen könnt!

Italienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier
Italienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier

Eine kulinarische Italienrundreise durch Bayreuth

In Bayreuth haben wir natürlich eine Menge ausgezeichneter Italiener. Habt ihr euch jedoch schon mal überlegt, eine kulinarische Italienrundreise durch Bayreuth zu machen? Hier haben wir ein paar Tipps für euch, wie ihr euch in Bayreuth einmal quer durch Italien schlemmen könnt:

  • Südtiroler Spezialitäten bei Tonis
  • Focaccia aus Florenz im Focacciala
  • Sizilianische Küche und Arancini im La Sicilia
  • Italienische Küche mit einem Hauch Kalabrien im On Top am Flughafen
  • Taglieri und Antipasti im Opera WeinArt

Eine Spritztour durch die Stadt mit der Vespa

Den ganzen Tag zu Hause sitzen wäre natürlich ganz und gar nicht italienisch. In Italien findet das Leben draußen statt – in auf der Piazza, im Café oder am Strand. Zugegeben liegt der nächste Strand nun nicht gerade um die Ecke.

Italienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier

Was ihr jedoch auf jeden Fall machen könnt: Leiht euch doch mal eine Vespa und macht eine Spritztour durch die Stadt. Wenn euch bei strahlendem Sonnenschein der Wind um die Nase weht, fühlt sich das doch gleich ein wenig wie Urlaub an, oder? Hier verraten wir euch unsere Lieblingsecken für eine Vespatour durch Bayreuth:

  • vom Festspielhügel aus die Bürgerreuther Straße hinunter, entlang der Nibelungenstraße und durch den Kreisel am Wilhelmsplatz
  • entlang des Luitpoldplatzes, vorbei an den schönen Häusern in der Wölfelstraße, durch die Münzgasse und die Badstraße
  • durch die von Sandsteinhäusern gesäumte Friedrichstraße, in der Ludwigstraße vorbei am Neuen Schloss und durch die Jean-Paul-Straße Richtung Hofgarten
  • durch die Dammallee entlang der Stadtmauer
  • die Brandenburger Straße entlang durch St. Georgen
  • durch die verwinkelten Straßen im Stadtteil Kreuz und die 99 Gärten

Tipp: Plant eure Vespa-Rundfahrt durch Bayreuth für den späten Nachmittag ein, denn dann steht die Sonne tiefer und taucht die Stadt in ein wundervolles goldenes Licht!

Italienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier
Italienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier

Kein Italienurlaub ohne gelato und caffé

Natürlich solltet ihr während eures Ausflugs unbedingt einen Zwischenstopp für ein gelato oder einen caffé einplanen. Auch dafür haben wir ein paar Vorschläge für euch:

  • Eisbar
  • Eis Opera
  • Capri Eissalon
  • Cafébar 8 Otto Grammi
  • Caffé e Bar Rossi
  • Engin’s Ponte

Ein Ausflug mit dem Cabrio in die Fränkische Schweiz

Hand aufs Herz: Die Fränkische Schweiz ist geradezu prädestiniert dafür, um einen Ausflug mit dem Cabrio zu machen, oder? Wenn ihr kein eigenes Cabrio habt, dann gönnt euch den (Urlaubs-)Luxus und leiht euch einfach mal einen Tag lang eins aus.

Cabrio-Tour durch die Fränkische Schweiz. Foto: Alexandra Baier

Vielleicht kennt ihr ja auch jemanden, der jemanden kennt, der euch sein Cabrio gerne zur Verfügung stellt? Wir haben uns für unsere letzte Spritztour in die Fränkische eine Fiat 500 Cabrio von Freunden geliehen.

Dank der kurvigen Straßen, die sich wie Serpentinen durch die Landschaft schlängeln, fühlt man sich dort doch ohnehin schon fast wie in Südtirol, oder? Der kleine Flitzer hat uns auf jeden Fall mit dem richtigen Italien-Spirit durch die herrliche Natur in der Fränkischen Schweiz gebracht.

Ein Aperitif am Canale Grande

Kaum etwas versetzt uns mehr in Urlaubsstimmung als ein gepflegter aperitivo. Es ist die Stunde des Tages, in der wir uns im Urlaub nach einer anstrengenden Sightseeing-Tour eine prickelnde Erfrischung gönnen und dazu ein paar Kleinigkeiten wie Oliven oder Chips knabbern. Aber auch zu Hause haben wir uns doch ab und an einen Aperitif verdient, oder?

Und was eignet sich dafür besser, als ein original italienischer Sprizz Veneziano? Der leuchtend rote Drink, der bei uns eher als Aperol Spritz bekannt ist, macht sofort Lust auf Sommer und Urlaub! Er stammt ursprünglich aus der Region Venetien in Norditalien, der er auch seinen Namen verdankt.

Italienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier

Der beste Ort für einen gepflegten aperitvo ist natürlich der Canale Grande in Bayreuth! Bei strahlendem Sonnenschein sitzt ihr hier direkt am Roten Main und könnt dem Rauschen des Flusses zuhören, der sich hier seinen Weg durch die Innenstadt bahnt, und den Blick auf die grünen Schlossterrassen und den La-Spezia-Platz genießen. Cin Cin!

Italienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier
Italienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier

Tipp: Wenn es zur Abwechslung mal kein Sprizz sein soll, dann probiert auch unbedingt mal den erfrischenden Limoncello-Spritz in Engin’s Ponte.

Orte in Bayreuth, an denen ihr euch (fast) wie in Italien fühlt:

Das Neue Schloss und der Italienische Bau am Hofgarten

Jetzt ist noch Zeit für ein bisschen Sightseeing in Bayreuth. Unser Motto heute: Orte in Bayreuth, an denen ihr auch (fast) wie in Italien fühlt. Wir starten im Zentrum der Stadt am Neuen Schloss, denn hier versteckt sich ein kleines Stück Italien: Der Italienische Bau am Hofgarten.

Italienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier

Der in sonnigem Gelb gestrichene Italienische Bau grenzt an die Südseite des Neuen Schlosses. Früher was das Schlösschen ein selbstständiges Gebäude mit einem eigenen Garten. Erst 1765 wurde es mit dem Südflügel des Neuen Schlosses verbunden.

Auf der kleinen Wiese vor dem Italienischen Schlösschen könnt ihr etwas abseits der restlichen Parkanlage die Seele baumeln lassen und bis zum Schluss die Sonnenstrahlen im Hofgarten genießen.

Italienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier
Italienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier

Unser Genusstipp: Ein paar Schritte weiter in der Jean-Paul-Straße findet ihr das La Cantinella. In dem schnuckeligen italienischen Restaurant könnt ihr bei Kerzenschein in dem wunderschönen Sandsteingewölbe dinieren oder auf der kleinen Terrasse im Hof.

Aber warum nicht auch mal Pizza-to-go im Hofgarten genießen? Wir lieben es, uns bei schönem Wetter die leckere Pizza vom La Cantinella mit in den Hofgarten zu nehmen und dort die letzten Sonnenstrahlen mit Blick auf das Neue Schloss einzufangen!

Das Markgräfliche Opernhaus

Wenn ihr mal einen Nachmittag lang barocken Prunk nach italienischem Vorbild erleben wollt, dann solltet ihr dem Markgräflichen Opernhaus einen Besuch abstatten.

Italienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier

Für den Bau des 2012 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannten Barocktheaters beauftragte Markgräfin Wilhelmine seinerzeit den führenden italienischen Theaterarchitekten Giuseppe Galli Bibiana.

Schließlich sollte der barocke Prachtbau nach dem Vorbild der bekanntesten Opernhäusern der damaligen Zeit gestaltet werden. Und tatsächlich steht das Markgräfliche Opernhaus anderen Musiktheatern wie der Oper in Dresden oder Wien in nichts nach. Es lohnt sich also!

Eremitage: Römisches Theater, Untere Grotte und Drachenhöhle

Als gebürtige Bayreuther lieben wir an der Eremitage vor allem die etwas versteckteren Orte des Parks, die uns an die Gärten der Villa d’Este in Tivoli in der Nähe von Rom oder die Boboli-Gärten in Florenz erinnern.

Italienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier

Dazu zählt zum einen die etwas abseits gelegene Untere Grotte mit ihren Arkaden, Wasserspielen und dem kleinen Eremitenhaus. Ein herrlicher Rückzugsort, vor allem an heißen Sommertagen!

Aber auch das Römische Theater, die Drachenhöhle und die Kaskaden unterhalb des Alten Schlosses sorgen für eine extra Portion Italienfeeling – und das mitten in Bayreuth!

Schloss Fantaisie: Picknick im Schlossgarten zwischen Weinstöcken

Schloss Fantaisie ist der perfekte Ort für eine kleine Auszeit all’italiana. Das Barockschloss mit dem klangvollen Namen war einst die Sommersitz der Markgrafen.

Inspiriert dazu wurden die beiden – wie könnte es anders sein – durch eine Italienreise. Kein Wunder, dass man sich hier bei strahlendem Sonnenschein gleich wie im Italienurlaub fühlt!

Italienflair in der Fränkischen Schweiz: Das Schloss Fantaisie in Eckersdorf. Foto: Alexandra Baier

Schon von außen erinnert das ehrwürdige Sandsteingebäude mit den hellblauen Fensterläden an ein italienisches Schlösschen.

Entlang der hohen Sandsteinmauer, auf der das Schloss hoch über dem weitläufigen Park thront, wurden sogar extra Terrassen mit Weinstöcken angelegt. Hier könnt ihr auf kleinen Bänken zwischen Weinranken mit Blick auf den Schlosspark sitzen – fast wie in Bella Italia!

Also, schnappt euch euren Picknickkorb und packt ein paar italienische Spezialitäten wie Ciabatta, Salami, Prosciutto, Formaggio und Weintrauben ein, und schon kann es los gehen. Weinchen nicht vergessen!

Ein Italien-Abend auf Balkonien mit Antipasti & Co.!

In Italien ist das Abendessen in geselliger Runde heilig und artet nicht selten zu einem wahren Festmahl aus: Es wird gemeinsam gekocht und vorbereitet, es folgen mehrere Gänge vom antipasto (die Vorspeise) über den primo (1. Gang) bis zum secondo piattio (2. Gang).

Stundenlang wird gegessen, gequatscht, gelacht und tunlichst dafür gesorgt, dass die Weingläser immer gut gefüllt sind. Das geht so lange, bis sich alle satt und vor Glückseligkeit die Bäuche halten – und dann gibt es natürlich noch dolci (Dessert) und den obligatorischen caffé!

Guter italienischer Wein, frisches Ciabatta-Brot und sorgfältig ausgewählte Antipasti: Salumi und Formaggi, Oliven, Artischocken, Tomaten und Mozzarella, Bruschette und Paté, Grissini und Weintrauben – das sind unsere Zutaten für einen perfekten italienischen Abend. Der perfekte Abschluss unseres Italienurlaubs zu Hause!

Italienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier
Italienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier

Genusstipp: Italienische Feinkost bekommt ihr in Bayreuth übrigens bei Novello Feinkost. Natürlich werdet ihr dort auch richtig gut beraten. Das süße Leben kann so nah sein!

Flo und Alex Baier. Foto: Privat

Alexandra & Florian Baier

Wir sind Alexandra und Florian von Tables & Fables. Auf unserem Food- and Travelblog nehmen wir euch mit zu den schönsten Orten in Deutschland und Europa und erkunden die kulturellen und kulinarischen Highlights der Region. In Expedition Region zeigen wir euch unsere Lieblingsplätze in Stadt und Land, schlemmen uns durch die Genussregion und verraten euch unsere Geheimtipps für kleine Auszeiten in Bayreuth und Umgebung.

Italienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra BaierItalienfeeling in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier
Zu Gast in der Gaststätte Maisel in Bayreuth. Foto: Alexandra BaierZu Gast in der Gaststätte Maisel in Bayreuth. Foto: Alexandra Baier
Italienflair in der Fränkischen Schweiz: Das Schloss Fantaisie in Eckersdorf. Foto: Alexandra BaierItalienflair in der Italienflair in der Fränkischen Schweiz: Das Schloss Fantaisie in Eckersdorf. Foto: Alexandra Baier Schweiz: Das Schloss Fantaisie in Eckersdorf. Foto: Alex Baier