Zuletzt aktualisiert am

RaPod

DER400: Ein Rapper aus dem Fichtelgebirge und sein neues Album „Blitz und Donner“

Am 12. März 2021 hat DER400, ein Rapper aus dem Fichtelgebirge, sein neues Album Blitz und Donner veröffentlicht. Das Werk schafft den Spagat zwischen tiefgründigen Texten und eingängigem Sound. 

Frank Pirner kommt aus dem Fichtelgebirge. Seit mehreren Jahren macht er unter dem Namen Der400 Rapmusik. Am 12. März 2021 veröffentlichte der Künstler online sein neues Album Blitz und Donner auf allen gängigen Streaming-Portalen. In Folge 17 des RaPod im Februar 2021 hat sich DER400 mit den Moderatoren Frederik Eichstädt und Johannes „Quasi“ Besold über sein neues Werk, seinen Werdegang und weiteres Wissenswertes unterhalten. Außerdem gab es natürlich das berüchtigte Punchlinequiz.

In der letzten Ausgabe des RaPod war Ben Zimmermann aus Erlangen zu Gast. Der Rapper hat als Produzent von House-Musik einen Plattenvertrag bekommen. 

Update vom 13. März 2021: Hier Blitz und Donner von DER400 auf Spotify anhören

Am Freitag (12.3.2021) ist das Album Blitz und Donner erschienen. Erhältlich ist es auch auf Spotify. Hier können die bt-Leser direkt reinhören.

Der Podcast RaPod mit DER400 auf Spotify zum Anhören

Artikel vom 28. Februar 2021: Rap aus dem Fichtelgebirge – DER400 veröffentlicht sein neues Album Blitz und Donner

Am 12.3.2021 veröffentlicht DER400 sein neues Album Blitz und Donner. Produziert wurden die Instrumentals dabei vom amerikanischen Produzenten Vybe. Dafür hat der Rapper aus dem Fichtelgebirge auch etwas Geld in die Hand genommen, denn gute Beats und Produktionen seien nicht für einen Zwanni zu haben. Es sei dem Künstler aber wichtig, dass die Qualität stimme, sonst könne er nicht dahinter stehen. Aufgenommen, gemischt und gemastert wurde das Album im Soundation Studio in Helmbrechts.

„Eigentlich hatte ich gar nicht vor, ein Album zu machen“, sagt Pirner. Die acht Songs seien im Laufe des letzten Jahres entstanden. Die Devise ist dabei klar: „Qualität vor Quantität.“ Denn Pirner ist perfektionistisch veranlagt. Nur wenn er 100 Prozent mit einem Song zufrieden ist, kommt dieser auch auf sein Album.

Blitz und Donner: Ein Album mit Tagebuchcharakter

Ende 2019 hatte sich Pirner eigentlich dazu entschlossen, erst mal keine Musik mehr zu veröffentlichen. Wegen persönlicher Probleme war er kurz davor, die Sache hinzuschmeißen. Dann kamen ihm aber nach und nach die Ideen. Er schöpfte auch aus seiner privaten Situation Inspiration. Kurz darauf entstanden erste Lieder. Der400 beschloss, diese dann auf einem Album zusammenzupacken.

„Für mich hieß es zu diesem Zeitpunkt: ‚alles oder nichts'“, sagt Pirner. Er wollte keine einzelnen Lieder mehr nach und nach veröffentlichen, sondern die Songs sammeln und als großes Ganzes nach draußen geben. Als Künstler möchte er sich für seine Zuhörer öffnen: in Maßen. Natürlich müsse nicht jeder die kleinsten Details seines Lebens kennen.

„Das Album Blitz und Donner macht einen gewissen Lebensabschnitt von mir aus. Es hat einen Tagebuchcharakter. Ich erzähle Geschichten und gebe echte Gefühle wieder. Das Album behandelt das reale Leben, nichts ist erfunden.“

(DER400)

Zwischen Selbstzweifeln und dem Tag danach: „Diese Platte wird immer aktuell sein“

Was den Sound anbelangt, hat Pirner hohe Ansprüche. Jedes Lied sei ein Banger für sich. Dadurch sei es möglich, jeden Song nebenbei laufen zu lassen, da er gut ins Ohr geht. Auf der anderen Seite könne man aber auch die Texte analysieren und sich in den Lyrics verlieren, so Pirner.

Das Album behandelt ernste Themen wie Selbstzweifel, Fehler und Sorgen. Es geht darum, wie man sich von Menschen verabschieden muss oder sein Umfeld umstrukturiert. Es gebe aber immer auch einen Tag danach. „Viele Menschen haben vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht“, sagt Pirner. „Diese Platte wird immer aktuell sein. Als Featuregäste sind Jazka und John Skyfield mit von der Partie.

Rapmusik aus dem Fichtelgebirge – Hip Hop für die Heimat

Pirner ist im Fichtelgebirge aufgewachsen. Für ihn ist die Region seine Heimat. In seinen Texten erwähnt er seine Verbundenheit zu der Region regelmäßig. „Für mich ist das Fichtelgebirge ein Ort, der mir Sicherheit bietet“, sagt er.

„Mein Elternhaus gibt mir ein Gefühl von Geborgenheit. Ich verbinde viele Erinnerungen damit und habe immer ein gutes Gefühl, wenn ich da bin oder daran denke.“

(Frank Pirner über seine Heimat)

Auch wenn er inzwischen selbst nicht mehr dort wohnt, wird er, auch durch Familie und Freunde, immer damit verbunden bleiben und immer wieder dorthin zurückkommen. Das Klima in der Region sei sehr ehrlich, aber auch rauer als anderswo. Das habe ihn geprägt.

DER400: „Ich mag es nicht, Promo zu machen“

Seine eigene Musik hört sich der Künstler selten an. „Dabei bin ich immer sehr unentspannt“, gibt er zu. Ähnlich geht es ihm beim Ansehen oder Hören von seinen Interviews oder dem Begutachten seiner Musikvideos. „Ich kann mich dabei nicht entspannen, weil ich immer analysiere, was ich hätte besser machen können“, sagt Pirner.

Für sein neues Album werde er natürlich, wenn es so weit ist, auch ein wenig Werbung machen. Dazu gehört es auch, Freunden und Bekannten zu schreiben und sie darauf aufmerksam zu machen. Dieser Teil des Künstlerdaseins gefällt dem Rapper gar nicht.

„Heutzutage gehört diese Art der Promo leider dazu. Bei der Masse an Musik, die jede Woche erscheint, ist es sonst sehr schwierig, wahrgenommen zu werden.“

(Frank Pirner aka. DER400)

Zuletzt hat das mit der Außenwahrnehmung gut funktioniert. Ich bin in Spotify in einer Playlist gelandet, das hat geholfen. Sein Lied „Ich komm heim“ ist bei Spotify in einer beliebten Playlist gelandet und wurde so bislang dort über 90.000 Mal gehört.

NameFrank Pirner
AliasDER400
HeimatstadtWaldershof
Geboren12.3.1986
Erstes Rap-AlbumAbsolute Beginner – Bambule
Bisher letzte Rap-PlatteMac Miller – Swimming
Bestes Rap-Album nationalFast jedes Album von Prinz Pi ist „das Beste“ 😉
Bestes Rap-Album internationalDr. Dre – 2001
Einflussreichster KünstlerFalco
Bestes Rap-Zitat„Wenn nicht mit Rap, dann mit der Pumpgun!“
Bestes MusikvideoChildish Gambino – This is America
Diese Künstlerin sollte erfolgreicher seinJazka (aus Regensburg)
Rap ist für mich…ein Mittel, um mit meinen Gefühlen klar zu kommen
Deshalb mache ich RapFür mich ist es Selbsttherapie und wohl auch ein Stück Egozentrik
Darüber rappe ichÜber die Dinge die mir selbst oder in meinem näheren Umfeld passieren
Mit diesem Trend in der Musik kann ich gar nichts anfangenEs hat schon alles irgendwie seine Berechtigung!
Darüber würde ich nicht rappenPolitik, Religion und Frauenfeindlichkeit

Der RaPod ist ein regelmäßig erscheinender Podcast von Frederik Eichstädt und Johannes „Quasi“ Besold.


Higher Market Sounds: Hier lohnt es sich, auf YouTube, Facebook und Instagram dabei zu bleiben, denn Zac (siehe Foto) und Tosta rappen nicht nur auf der Bühne. Foto: PrivatHigher Market Sounds: Hier lohnt es sich, auf YouTube, Facebook und Instagram dabei zu bleiben, denn Zac (siehe Foto) und Tosta rappen nicht nur auf der Bühne. Foto: Privat

Higher Market Sounds: Jeden Montag ein neues Musikvideo aus dem Raum Bayreuth

Higher Market Sounds: Rap vom Oberen Markt in Thurnau. Aktuell veröffentlichen Zac und Tosta jeden Montag ein neues Video. Reinschauen lohnt sich.
Julee ist zu Gast in Folge 21 des RaPod. Foto: RedaktionJulee ist zu Gast in Folge 21 des RaPod. Foto: Redaktion

Bayreuther Rapperin: „Bei manchen Auftritten wurde ich ausgebuht – weil ich eine Frau bin“

Julee ist Rapperin aus Bayreuth. Im Hip Hop nimmt ist als Frau auch heutzutage oftmals noch eine Ausnahme. Doch im Mittelpunkt steht für sie die Musik. 
RaPod Folge 20: Es sind allerhand Gäste am Start. Kid38, Jonas (Bambägga), Thola, Superphad, B-Kwem, DER400, Desto und Bensen. Foto: Redaktion (Collage)RaPod Folge 20: Es sind allerhand Gäste am Start. Kid38, Jonas (Bambägga), Thola, Superphad, B-Kwem, DER400, Desto und Bensen. Foto: Redaktion (Collage)

Bayreuther Rap-Podcast feiert Jubiläum: mit wortgewaltigen Gästen und dem ultimativen Punchlinequiz

Der RaPod feiert seine 20. Folge. Zu Gast sind Rapper aus Bayreuth, Hof, Bamberg und dem Fichtelgebirge. Außerdem gibt es das ultimative Punchline-Quiz und Quasis "Anton aus Tirol"-Rap. 
6.000 Fuß über Bayreuth heißt die neue LP von AzudemSK und Morlockko Plus. Im Interview mit dem Bayreuther Tagblatt hat Künstler AzudemSK (rechts im Bild) über das Projekt gesprochen. Cover: Bureau Omega (Montage: Redaktion)6.000 Fuß über Bayreuth heißt die neue LP von AzudemSK und Morlockko Plus. Im Interview mit dem Bayreuther Tagblatt hat Künstler AzudemSK (rechts im Bild) über das Projekt gesprochen. Cover: Bureau Omega (Montage: Redaktion)

6.000 Fuß über Bayreuth: Rap von AzudemSK im Spannungsfeld zwischen Nietzsche und Wagner

Das neue Album von AzudemSK und Morlockko Plus heißt 6.000 Fuß über Bayreuth. Es nimmt die Kulturlandschaft in Deutschland unter die Lupe. 
Der RollingStone Podcast Press Play for Murder von Jakob Baumer behandelt die Morde an Tupac Shakur und Christopher Der RollingStone Podcast Press Play for Murder von Jakob Baumer behandelt die Morde an Tupac Shakur und Christopher "The Notorious BIG" Wallace. Foto: privat (Montage: Redaktion)

Press Play for Murder: Die Morde an Tupac Shakur und The Notorious BIG hautnah erleben

Zwei der größten Rapper aller Zeiten werden auf offener Straße erschossen: Tupac Shakur und The Notorious BIG. Ein Rap-Krieg tobt. Ein neuer Podcast des RollingStone "Press Play for Murder" nimmt Hörer mit auf eine einzigartige Reise zurück in die 90er-Jahre.
Frank Pirner aus dem Fichtelgebirge macht Rapmusik. Unter dem Namen DER400 veröffentlicht er am 12. März 2021 sein neues Album Frank Pirner aus dem Fichtelgebirge macht Rapmusik. Unter dem Namen DER400 veröffentlicht er am 12. März 2021 sein neues Album "Blitz und Donner". Foto: privat

DER400: Ein Rapper aus dem Fichtelgebirge und sein neues Album „Blitz und Donner“

Am 12. März 2021 veröffentlicht DER400, ein Rapper aus dem Fichtelgebirge, sein neues Album Blitz und Donner. Das Werk schafft den Spagat zwischen tiefgründigen Texten und frischem Sound. 
Ben Zimmermann aus Fürth hat einen Plattenvertrag als Produzent von House-Musik. Seit 2005 ist er auch unter dem Namen Sender als Rapper aktiv. Foto: Rainer WindhorstBen Zimmermann aus Fürth hat einen Plattenvertrag als Produzent von House-Musik. Seit 2005 ist er auch unter dem Namen Sender als Rapper aktiv. Foto: Rainer Windhorst

Ben Zimmermann aus Franken: Vom Rapper zum House-Produzenten mit Plattenvertrag

Benjamin Zimmermann aus Fürth (Mittelfranken) hat 2005 unter dem Namen Sender als Rapper seine erste EP veröffentlicht. Jetzt hat Ben Zimmermann einen Plattenvertrag: Als Produzent von House Musik. 
Corona in Oberfranken: die aktuellen Zahlen vom 4.1.2021. Symbolbild: Redaktion (Archiv)Corona in Oberfranken: die aktuellen Zahlen vom 4.1.2021. Symbolbild: Redaktion (Archiv)

B-Kwem aus Bayreuth: „2020 war ein richtig schlechtes Jahr für Kultur und Musik“

Der Bayreuther Rapper B-Kwem blickt mit Moderator Frederik Eichstädt auf das Rap-Jahr 2020 zurück. Das und mehr gibt's in Folge 15.
Rapper Bensen aus Hof live on Stage bei einem Konzert. Foto: privatRapper Bensen aus Hof live on Stage bei einem Konzert. Foto: privat

Bensen aus Hof: „Für mich ist Rap die intelligenteste Musik, die es gibt!“

Bensen aus Hof ist Rapper. Der 24-Jährige liebt es auf Bühnen zu stehen und hat in seiner Karriere bereits mehr Shows gespielt als Lieder geschrieben, wie er sagt. 
Bastian Meißner und Alexander Hermann haben in Bayreuth das Musiklabel Purple Mind Records gegründet. Foto: Daniel BüscherBastian Meißner und Alexander Hermann haben in Bayreuth das Musiklabel Purple Mind Records gegründet. Foto: Daniel Büscher

Purple Mind Records: Das sind die Männer hinter dem Bayreuther Musiklabel

Das Bayreuther Musiklabel Purple Mind Records vertreibt Musik. Im RaPod haben die Moderatoren Frederik und Quasi mit den beiden Produzenten gesprochen.
Der Rapper Rapha aus Münchberg in seinem Studio Der Rapper Rapha aus Münchberg in seinem Studio "Roof4Rec". Foto: Steri STM028

„Sponsored by Nike“? Rapper Rapha aus Münchberg möchte mit seiner Musik ein Vorbild sein

Sein Video "Sponsored by Nike" hat bei YouTube über 18.000 Aufrufe. Für den Münchberger Rapper ist das Lied dennoch nicht repräsentativ.
Rapper Quasi aus Bayreuth: in Zeiten von Corona mit Gesichtsmaske. Foto: Privat.Rapper Quasi aus Bayreuth: in Zeiten von Corona mit Gesichtsmaske. Foto: Privat.

Quasi aus Bayreuth: „Wegen Corona müssen sich Musiker erstmal neu erfinden“

Die Menschen in Deutschland sind angehalten, Abstand zu halten: Menschenmassen in kleinen Clubs wird es wohl für eine längere Zeit nicht mehr in dieser Form geben.
"Im Bau" heißt der neue Song des Bayreuther Rappers B-Kwem. Foto: Privat

B-Kwem über Ausgangssperre: „Es ist wie im Knast, doch das hat auch Vorteile!“

Derzeit fühlt sich jeder Tag irgendwie gleich an. Man verliert oftmals das Gefühl für Raum und Zeit: Oft fragt man sich: „Welcher Tag ist heute? Wie viel Uhr ist es?“
Rap in Bayreuth. Foto: Frederik EichstättRap in Bayreuth. Foto: Frederik Eichstätt

Superjunk: „Heute geht es in Bayreuth oft um Wagner und Co. – in Zukunft geht’s um Rap!“

"Jetzt läuft auf Bayern 1 der Rock, den die breite Masse vor 20-30 Jahren nicht hören wollte. In Zukunft laufen da dann Künstler wie Superjunk."
Flowzirkel in Kulmbach. Foto: Privat.Flowzirkel in Kulmbach. Foto: Privat.

Flowzirkel aus Kulmbach: „Mein Ziel ist es, als rappender Opa mit 80 noch Baggypants zu tragen!“

Gibt es auch in 50 Jahren noch Rapmusik in Bayreuth? Ist Trap wirklich Hip Hop? Diese und viele weitere Fragen diskutieren Flowzirkel hier im Artikel.
Andreas Andreas "Mai Thi Tola" Pohl ei der Seenotrettung im Mittelmeer. Foto: Privat

Mai Thi Tola: Ein Bayreuther als Seenotretter auf dem Mittelmeer

Andreas "Tola" Pohl ist Nautischer Schiffsoffizier, Rapper, Weltenbummler. Seine Liebe zur Musik begann als Kind auf einem Straßenmarkt in Tansania.

RaPod: Mit Bayreuths Rappern vor der Kamera

Wer denkt, es gäbe Rapmusik nur in Großstädten, der irrt. Auch in Bayreuth ist einiges geboten. Hier gibt's einen Überblick.
B-Kwem, der Mann aus Eisen. Foto: PrivatB-Kwem, der Mann aus Eisen. Foto: Privat

B-Kwem: Der Mann aus Eisen – Rap vom Bindlacher Schrottplatz

Sebastian Leben steht mitten auf einem Schrottplatz, in seiner Hand hat er einen Hammer. Zwischen Autowracks und rostenden Stahlteilen erzählt der Rapper aus seinem Leben.
Rapper Zac. Foto: Frederik Eichstädt.Rapper Zac. Foto: Frederik Eichstädt.

Sozialpädagoge am Mikrofon: Zac rappt für die gute Sache

Für Michael Sack ist Rap eine Weltsprache. Und für diese Annahme hat er Beweise. Diese gibt's unter anderem am Samstag auf der Bühne des Iwalewahauses zu sehen. Hier gibt's alle Infos!

Seit vier Jahren in Deutschland – in der Rapmusik angekommen

Jafar Ali Gasimi und Jawad Saberi kommen aus Afghanistan. Seit vier Jahren sind die beiden in Deutschland. Bei ihrer Integration nimmt Rapmusik eine besondere Rolle ein. 

RaPod-Punchlinequiz – Die Hall of Fame

DER400: 8/10
Ben Zimmermann: 7/10
B-Kwem: 7/10
Superjunk: 7/10
Purple Mind Records: 7/10
Bensen: 6/10
Rapha: 5/10
Flowzirkel: 5/10

Bayreuther Tagblatt - Frederik Eichstädt

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Frederik Eichstädt