Bayreuth Tigers: Neuer Vertrag für Mikko Rämö

Zuletzt aktualisiert am

Mikko Rämö wird auch in der kommenden Saison das Trainer-Team der Tigers komplettieren. Im Gegensatz zur Vorsaison, als der 38-jährige Finne ab November des letzten Jahres jeweils für eine Woche im Monat auf Honorarbasis in Bayreuth tätig war, wird der ehemalige Torsteher ab der kommenden Spielzeit fest im Trainerstab der Tigers aktiv sein.

Gezieltes Training

Als Torwart- und Co-Trainer wird er dabei Cheftrainer Petri Kujala zur Seite stehen und gerade im Training den begonnenen Kurs – mit einzelnen Mannschaftsteilen gezielt und individuell zu trainieren – fortsetzen. Neben dem üblichen mannschaftsbegleitenden Eistraining gilt es, auch gerade den Schlussmännern im Team torwartspezifisches Training zu vermitteln, um Koordination, Gleichgewichtssinn, Beweglichkeit und Reflexe zu optimieren.

Tigers-Geschäftsführer Matthias Wendel. Foto: Frederik Eichstädt.

Wir sind davon überzeugt, dass eine Konstante – auch auf der Trainerbank – sehr wichtig ist. Mikko füllt diese Position, wie wir in den letzten Monaten festgestellt haben, sehr gut aus. Zudem liegen Mikko und Petri absolut auf einer Wellenlänge, leben die gleiche Eishockey-Philosophie und haben eine beiderseitig einheitliche Marschrichtung.
(Geschäftsführer Matthias Wendel)

Professionalisierung

Die nun feste Verpflichtung Rämös ist ein weiterer Mosaikstein in der Konzeption der Tigers, sich weiter zu professionalisieren. Bereits beim ersten Engagement des ehemaligen Top-Torwarts wurde eine weitere und länger anhaltende Tätigkeit ins Auge gefasst. Diese wird nun – nach der erfolgreichen Arbeit in den letzten Monaten – mit einem Vertrag für die kommende DEL2-Spielzeit umgesetzt.